Forbes Chefredakteur sieht in Bitcoin einen „Hilfeschrei“ der Menschen

Ich habe nun einige Wochen ganz bewusst keine Artikel aus dem KRYPTO- und Blockchain Info(enter)tainnment gepostet. Nicht zuletzt auch deshalb, weil man im Moment den Eindruck hat, als würde sich alles seit Wochen nurmehr zur Seite bewegen. Aber auch deshalb, weil ich es nicht nachvollziehen kann, dass noch immer so wenige Menschen auf der Welt erkennen, dass wir auf eine sehr große Krise des gesamten Geld-, Werte- und Kapitalmarktes in schon sehr naher Zukunft zusteuern und dennoch am Alten versuchen festzuhalten. Und dies betrifft dann alle Ebenen des ZENTRAL-gesteuerten Geldes und alles was darauf aufbaut und damit verbunden ist. Auch den Immobilienmarkt, die Wirtschaft als Ganzes, ja in der Folge die gesamten gesellschaftlichen und politischen Systeme. Das die geplante Krypto-Währung LIBRA aus dem Facebook-Konzern im Moment mit viel Gegenwind zu kämpfen hat, war schon ob der Art und Weise, wie sie diese öffentlich lanciert haben, vorherzusehen und irritiert und verunsichert nur die Unwissenden. Lesen Sie die folgenden Artikel alle durch, dann sind sie wieder gut im Bilde, wo wir aktuell stehen. DEZENTRALE Systeme und Networking auf allen Ebenen sind die Zukunft, auch wenn sich das im Moment erst die wenigsten Menschen auf dem Planeten vorstellen können und bereit sind, sich dafür zu öffnen und daran mitzuarbeiten. Alle andern sonnen sich in einer Scheinsicherheit einer bereits vergangenen Zeit. Sie richten ihren Blick nach hinten und nicht wo er uns sinnlich angeordnet ist, nach vorne. In diesem Sinne wachen Sie auf, erkennen Sie, beschäftigen Sie sich mit den neuen und vor uns liegenden Chancen und Möglichkeiten. weiterlesen

Neues Jahreshoch! Bitcoin erfährt kaum Widerstand auf seinem Weg zur 13.000 Dollar-Marke

Neues Jahreshoch! Bitcoin erfährt kaum Widerstand auf seinem Weg zur 13.000 Dollar-Marke
„Ein weiterer Tag, ein weiteres neues Jahreshoch für Bitcoin. Der Vater aller digitalen Assets hat sich vor einigen Stunden noch einmal durch den Widerstand gebohrt und konzentriert sich auf den nächsten wichtigen Meilenstein: 13.000 Dollar.Das tägliche Volumen ist wieder auf 30 Milliarden Dollar gestiegen, die BTC-Marktkapitalisierung hat sich über Nacht um 20 Milliarden Dollar erhöht und hat nun 220 Milliarden Dollar erreicht. Das ist mehr als die gesamte Krypto-Marktkapitalisierung vor weniger als zwei Monaten. Bitcoins Marktdominanz liegt nun deutlich über 60 Prozent und damit auf dem höchsten Stand seit dem letzten großen Bullenlauf im Dezember 2017.“ weiterlesen

Google-Suchen nach „Bitcoin“ steigen nach 10.000 US-Dollar an

Google-Suchen nach „Bitcoin“ steigen nach 10.000 US-Dollar an
„Daten aus der Suchanalyse von Google Trends deuten darauf hin, dass sich das Wort „Bitcoin“ (BTC) am 24. Juni in den Google-Suchen einem Monatshoch nähert. Den Daten zufolge setzen die Suchanfragen nach Bitcoin ihren Aufstieg in der Woche nach der Enthüllung der neuen Kryptowährung und des Blockchain-betriebenen Finanzinfrastrukturprojekts Libra von Facebook fort. Doch die Suchen nach Libra selbst lassen seit dem 18. Juni – dem Tag, an dem das Whitepaper für den geplanten Token veröffentlicht wurde – nach. Das wieder aufkeimende öffentliche Interesse korreliert anscheinend mit dem erneuten Bullenmarkt. Bitcoin liegt derzeit bei 10.881 US-Dollar, was nach Coin360-Daten einem Anstieg von fast 35 Prozent über den Monat entspricht.“ weiterlesen

EIL: Bitcoin (BTC)-Preis steht kurz vor 11.000 US-Dollar. Gründe für den Anstieg.

EIL: Bitcoin (BTC)-Preis steht kurz vor 11.000 US-Dollar. Gründe für den Anstieg:
„Mit mehr als 11% stieg Bitcoin (BTC) in den vergangenen 24 Stunden stärker als alle anderen großen Kryptowährungen. Das Mutterschiff unter den Digitalwährungen konnte damit seine Dominanz über den Rest des Marktes auf 59,4% ausbauen. Wie der Coin Kurier am Vormittag berichtete, konnte Bitcoin heute das erste Mal wieder seit März 2018 die magische $10.000-Marke knacken. Aber damit nicht genug! Die Kryptowährung steuert gerade mit Volldampf auf die 11.000 US-Dollar zu.“ weiterlesen

Luke Martin: Bitcoin (BTC)-Kurs steigt in den nächsten Tagen auf $9800

Luke Martin: Bitcoin (BTC)-Kurs steigt in den nächsten Tagen auf $9800
„Der bekannte Chart-Techniker Luke Martin zeigte sich auf Twitter gestern optimistisch, dass die Erklimmung von $8.400 den Weg zur nächsten Resistenz ebnet, und zwar jene bei $9.800. Erst kürzlich machte die Kryptowährung einen Preissprung auf $9.000, brach dann aber wieder auf unter $8.000 ein. Damit die FOMO (kurz für Fear Of Missing Out) aber auch die allgemeine Öffentlichkeit erfasst, müssen einigen Analysten zufolge erst die $10.000 geknackt werden. Sollte das gelingen, gilt Bitcoin (BTC) wohl auch für den letzten Schwarzmaler wieder als lebendig. Stieg das Medien-Echo in den vergangenen Tagen allmählich an, könnte es bei einer Myriade wieder aus allen Nähten platzen.“ weiterlesen

Bitcoin Core Entwickler ernennen neuen Code Maintainer & neue Theorie zu Satoshi Nakamoto

Bitcoin Core Entwickler ernennen neuen Code Maintainer & neue Theorie zu Satoshi Nakamoto
„Michael Ford, bekannt als „fanquake“, ist von den Bitcoin Core Enwicklern als neuestes Mitglied der Code Maintainer von Bitcoin Core bestimmt wurden. In Abwesenheit des Schöpfers von Bitcoin, Satoshi Nakamoto, liegt die Verantwortung für die nachhaltige Pflege des Software-Codes von Bitcoin Core und ihrer Open-Source-Projekte bei den Core Entwicklern. Das CoreDev-Meeting ist ein halbjährliches Treffen von Bitcoin Core Entwicklern, die über die ganze Welt verteilt sind. Es gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, mit anderen Mitwirkenden persönlich zu interagieren, die ansonsten nur online chatten. Das letzte CoreDev-Meeting fand vom 5. bis 7. Juni in Amsterdam statt. Eine neue Theorie über Satoshi Nakamotos Identität macht derzeit Wellen. Wie „Reason“ schreibt, könnte der berühmte Science-Fiction-Autor Neal Stephenson starke Verbindungen bzw. Einflüsse auf Bitcoin gehabt haben. Peter Suderman, der Redakteur der Features bei Reason, geht davon aus, dass Stephenson Nakamoto sein könnte, da er in seinen Schriften vor der Gründung von Bitcoin detaillierte Beschreibungen der kryptografischen Technologie gefunden hat. Stephenson schrieb „The Diamond Age: Or, a Young Lady’s Illustrated Primer“ aus dem Jahr 1995, die ein Peer-to-Peer-System beschreibt, das vertrauliche Kommunikation mit Strom versorgen und Geld bewegen kann. Dem Roman zufolge war das System so mächtig, dass es eine neue Weltordnung und den Sturz von Regierungen auslöste, die das Einkommen ihrer Bürger nicht mehr verfolgen und Steuern einziehen konnten.“
https://de.wikipedia.org/wiki/Cryptonomicon
weiterlesen

Max Keiser: Banker wissen, dass sie Bitcoin (BTC) nicht stoppen können

Max Keiser: Banker wissen, dass sie Bitcoin (BTC) nicht stoppen können
„“Banker wissen jetzt, dass sie Bitcoin nicht stoppen können. Was sie versuchen ist eine Bärenumarmung. Sie werden versuchen, BTC aus dem Markt zu verdrängen, indem sie die Welt mit ihren zentralisierten Kryptos überfluten. Die Idee dahinter ist, BTC zu marginalisieren. Leider wird sie ihre eigene Korruption dabei umbringen.”“ weiterlesen

BTC Kurs ist bereit für neue Höchststände

Bitcoin Kurs verläuft laut Grayscale CEO anders als 2017, BTC Kurs ist bereit für neue Höchststände
„Der CEO der Digital Asset Management Firma Grayscale Investments hat kürzlich seine Gedanken zu Bitcoin und dem BTC Kurs geäußert. Dabei kristallisiert sich schnell heraus, dass er über das Zukunftspotenzial der führenden Kryptowährung sehr überzeugt ist. Zudem traut er dem Bitcoin Kurs zu, neue Höchststände zu erreichen. Silbert sagte des Weiteren, dass er die aktuelle Marktstimmung, die Preisgestaltung und die deutliche Verbesserung der Infrastruktur als viele bedeutende Indikatoren sieht, die darauf hindeuten, dass der Bitcoin Kurs bereit ist, neue Höchststände zu erreichen. „Es gibt jetzt Depotbanken, [zusätzlich zu] Handels- und Compliance-Software“, sagte Silbert. „Die Investoren sind besser über die Anlageklasse informiert, also ist es diesmal anders.““ weiterlesen

Prächtig: Bitcoin-Kurs im Wonnemonat Mai

Prächtig: Bitcoin-Kurs im Wonnemonat Mai
„Die Kurse schießen nach oben, als gäbe es kein Morgen. Über den Grund kann man wie immer nur spekulieren – aber wir haben eine interessante Idee. Daneben fällt noch eine ungewöhnliche Bewegung im gesamten Markt ins Auge. Der Mai gilt als grüner Monat oder als Wonnemonat. Auch wenn das Wetter in diesem Jahr eher zum Frösteln ausfällt, dürfte der Monat für Bitcoiner seinem Namen alle Ehre machen. Unwonnig ist es nur für den, der den Einstieg in den vergangenen Monaten verpasst hat.“ weiterlesen

Bitcoin (BTC) übersteigt $6.000, BTC-Dominanz über 57%

Bitcoin (BTC) übersteigt $6.000, BTC-Dominanz über 57%
„Zum ersten Mal seit knapp sechs Monaten ist ein Bitcoin (BTC) wieder über 6.000 US-Dollar wert. Auch Bitcoins Marktanteil steigt weiterhin und liegt nun bei 57 Prozent. Bitcoin (BTC) hat vergangene Nacht eine wichtige Hürde auf dem Weg zu alter Größe genommen. Zum ersten Mal seit dem großen Kursrutsch Mitte November 2018 ist ein BTC wieder über 6.000 US-Dollar Wert. Der Coin wurde kurzzeitig bei über 6.100 US-Dollar gehandelt und steht aktuell bei etwa 6.050 US-Dollar. Eine Verbesserung von gut zwei Prozent in den letzten 24 Stunden.“ weiterlesen