Krypto-Währungen dürften zukünftig eine wesentliche Rolle im alltäglichen Leben einnehmen

Krypto-Währungen dürften zukünftig eine wesentliche Rolle im alltäglichen Leben einnehmen
„Tyler Winklevoss bekundete dabei, dass Krypto-Währungen bereits heute mehr darstellen als eine Nischentechnologie und in absehbarer Zeit eine wesentliche Rolle im alltäglichen Leben spielen werden. Für den Alltag sei dabei nicht entscheidend, die Komplexität der Blockchain Technologie und Kryptographie zu verstehen. So seien auch Anwendungen wie E-Mail oder das Internet komplex und trotzdem alltäglich. Winklevoss geht davon aus, dass die Dezentralität der Blockchain im neuen Jahrhundert die treibende Kraft sein wird um nicht nur das Internet, sondern auch Finanz- und Geldsysteme neu zu gestalten und die Rechte der Nutzer zu verstärken.“ weiterlesen

Warum Bitcoins Netzwerk-Rekorde 2019 für den Krypto-Markt bullisch ist

Warum Bitcoins Netzwerk-Rekorde 2019 für den Krypto-Markt bullisch ist
„Laut einem kürzlich von TradeBlock veröffentlichten Thread war Bitcoins 2019 – von Preisaktionen abgesehen – ein Rekordjahr in Bezug auf die grundlegendsten On-Chain-Metriken: Transaktionszahl, Transaktionsvolumen in USD und Hash-Rate. Der Anstieg der Transaktionen scheint auf die wachsende Akzeptanz der SegWit-Lösung zurückzuführen zu sein – die ermöglicht es, mehr Transaktionen in jeden Block zu platzieren. Das gesamte jährliche Bitcoin-Transaktionsvolumen hingegen wurde durch die Preisaktion der letzten Monate begünstigt, die Börsen und Trader gezwungen hat, das Netzwerk als Zahlungsmittel zu nutzen.“ weiterlesen

Bitcoin-Entwickler: 2020 wird ein großes Jahr für Bitcoins Skalierbarkeit, Benutzerfreundlichkeit und Akzeptanz

Bitcoin-Entwickler: 2020 wird ein großes Jahr für Bitcoins Skalierbarkeit, Benutzerfreundlichkeit und Akzeptanz
„Bitcoin-Entwickler John Newbery schreibt diese Woche auf Twitter über Bitcoins Fortschritte in diesem Jahr und wie das Lightning Network die Kryptowährung, ihre Nutzbarkeit und ihre Akzeptanz im Jahr 2020 verbessern wird.„IM GEGENSATZ ZU TECHNIKFREAKS INTERESSIEREN SICH DIE BENUTZER NUR DAFÜR, WAS FUNKTIONIERT, NICHT DAFÜR, WAS IM HINTERGRUND FÜR COOLES ZEUG ABLÄUFT.““ weiterlesen

Bitcoin (BTC) jetzt endgültig unzerstörbar: Node soeben auf Raumstation installiert!

Bitcoin (BTC) jetzt endgültig unzerstörbar: Node soeben auf Raumstation installiert!
„Das Startup SpaceChain hat Bitcoin- und Raumfahrt-Geschichte geschrieben. Vergangene Woche sendete es erstmals eine Bitcoin (BTC)-Note zur internationalen Raumstation ISS. Das Gerät war natürlich nur ein kleiner Teil der Ladung einer Falcon 9-Rakete, die vom berühmten US-Startplatz Cape Canaveral in Florida aufbrach. Blockstream sendet seit Jahren Bitcoin (BTC) aus dem All. So interessant SpaceChains Projekte auch sein mögen: Das Startup kann nicht für sich beanspruchen, Bitcoin erstmals ins All gebracht zu haben. Diese Ehre gebührt dem Entwickler-Unternehmen Blockstream, welches bereits seit August 2017 ein eigenes Satelliten-Programm betreibt. Blockstream Satellite versendete die Bitcoin-Blockchain ursprünglich über gemietete Satelliten nach Europa, Amerika und Afrika. Im Dezember 2018 startete dann die zweite Phase des Projekts. In deren Rahmen wurde ein weiterer Satellit aktiviert, der nun auch Asien und Australien immer auf dem neusten Stand der Blockchain hält.“ weiterlesen

Deutsche Bank: Krypto und BTC könnten den Euro bis 2030 ersetzen und „emporsteigen“

Deutsche Bank: Krypto und BTC könnten den Euro bis 2030 ersetzen und „emporsteigen“
„„Die Kräfte, die das gegenwärtige Fiat-System zusammengehalten haben, sehen jetzt zerbrechlich aus und könnten sich in den 2020er Jahren auflösen. Wenn ja, wird das zu einer Gegenreaktion gegen Fiat-Geld führen und die Nachfrage nach alternativen Währungen wie Gold oder Krypto könnte steigen.“ Der Bericht bestätigt zwar die Vision der Krypto-Gemeinschaft von einem alternativen Währungssystem. Trotz ihrer schmeichelhaften Beschreibung von Krypto als „Geld des 21. Jahrhunderts“ erwähnt die Bank allerdings nicht die grundlegenden Krypto-Werteversprechen. „Sicherheit, Geschwindigkeit, minimale Transaktionsgebühren, einfache Speicherung und Relevanz im digitalen Zeitalter“ werden genannt – einige davon waren historische Schwachstellen für Bitcoin, Ethereum und andere Top-Kryptowährungen. Wesentliche Aspekte wie Angebotsknappheit und systemische Transparenz über die Blockchain werden hingegen nicht erwähnt.“ weiterlesen

Bitcoin zu HODLn ist die beste Investment-Strategie, so eine neue Studie

Bitcoin zu HODLn ist die beste Investment-Strategie, so eine neue Studie
„Der größte Teil des Bitcoin-Aufschwungs findet an nur wenigen Tagen im Jahr statt. Eine neue Studie von Binance Research hat jetzt deshalb festgestellt: Die vielversprechendste Krypto-Investment-Strategie ist zu hodln, also BTC einfach nur zu halten. Bitcoin hat seit 2013 den größten Teil seiner Jahresperformance in nur zehn Tagen im Jahr erzielt. Nimmt man diese zehn wichtigsten Gewinn-Tage seit 2013 aus der Rechnung, so wäre Bitcoin tatsächlich um -25% gesunken. Die wichtigsten Momente in Bitcoins Geschichte passieren also – verglichen mit dem Rest des Jahres – im Handumdrehen. Es kann schmerzhaft sein, diese zweistelligen Zuwächse zu verpassen – insbesondere wenn man bedenkt, dass sie so schwer vorherzusehen sind. Auf Grundlage dieser Zahlen schlägt Binance Research als Investment-Strategie deshalb das HODLn vor.“ weiterlesen

Bitcoin kommt nach 11 Jahren seines Bestehens in der Gesellschaft langsam an

Bitcoin im Schulunterricht – Frankreich setzt BTC auf den Lehrplan
„Bitcoin hat vor einigen Tagen seinen 11. Geburtstag gefeiert. Seit der Veröffentlichung des Whitepapers im Jahre 2008 ist viel passiert. Bitcoin hat in den letzten Jahren einen rasanten Siegeszug hinter sich und aller Voraussicht nach wird sich dieser auch weiter fortsetzten. Nun wurde bekannt, dass Bitcoin in naher Zukunft sogar Teil des Schulunterrichtes in Frankreich werden wird. Wer hätte das vor 11 Jahren gedacht?“ weiterlesen

Zwei Drittel von Chinas Studenten kennt den Bitcoin

Zwei Drittel von Chinas Studenten kennt den Bitcoin
„Es ist keine wirkliche Überraschung, dass sich die Wünsche von Bürgerinnen und Bürgern nicht immer mit dem decken, was Regierungen für richtig halten. Dass die Schere zwischen diesen beiden Polen gerade auch bei Kryptowährungen wie dem Bitcoin und Altcoins auftritt, ist ebenfalls naheliegend. Eine aktuelle Umfrage unter Studierenden in der Volksrepublik China zeigt, wie groß Diskrepanzen ausfallen können. Denn die Studentinnen und Studenten präsentieren sich sehr offen für digitale Währungen. Währenddessen hatte die Regierung in Peking in den vergangenen Monaten nicht nur zeitweise wieder Abstand vom Plan eines digitalen Yuan genommen. Die politische Führung zog auch wiederholt ein Verbot von Krypto Mining in Betracht. Die Erkenntnisse der besagten Umfrage zeigen: Insbesondere die junge Generation würde sich mehr Offenheit für das Thema wünschen.“ weiterlesen

Forbes Chefredakteur sieht in Bitcoin einen „Hilfeschrei“ der Menschen

Ich habe nun einige Wochen ganz bewusst keine Artikel aus dem KRYPTO- und Blockchain Info(enter)tainnment gepostet. Nicht zuletzt auch deshalb, weil man im Moment den Eindruck hat, als würde sich alles seit Wochen nurmehr zur Seite bewegen. Aber auch deshalb, weil ich es nicht nachvollziehen kann, dass noch immer so wenige Menschen auf der Welt erkennen, dass wir auf eine sehr große Krise des gesamten Geld-, Werte- und Kapitalmarktes in schon sehr naher Zukunft zusteuern und dennoch am Alten versuchen festzuhalten. Und dies betrifft dann alle Ebenen des ZENTRAL-gesteuerten Geldes und alles was darauf aufbaut und damit verbunden ist. Auch den Immobilienmarkt, die Wirtschaft als Ganzes, ja in der Folge die gesamten gesellschaftlichen und politischen Systeme. Das die geplante Krypto-Währung LIBRA aus dem Facebook-Konzern im Moment mit viel Gegenwind zu kämpfen hat, war schon ob der Art und Weise, wie sie diese öffentlich lanciert haben, vorherzusehen und irritiert und verunsichert nur die Unwissenden. Lesen Sie die folgenden Artikel alle durch, dann sind sie wieder gut im Bilde, wo wir aktuell stehen. DEZENTRALE Systeme und Networking auf allen Ebenen sind die Zukunft, auch wenn sich das im Moment erst die wenigsten Menschen auf dem Planeten vorstellen können und bereit sind, sich dafür zu öffnen und daran mitzuarbeiten. Alle andern sonnen sich in einer Scheinsicherheit einer bereits vergangenen Zeit. Sie richten ihren Blick nach hinten und nicht wo er uns sinnlich angeordnet ist, nach vorne. In diesem Sinne wachen Sie auf, erkennen Sie, beschäftigen Sie sich mit den neuen und vor uns liegenden Chancen und Möglichkeiten. weiterlesen

GOLDENER OKTOBER FÜR BITCOIN? DIE REICHEN INDER KOMMEN!

GOLDENER OKTOBER FÜR BITCOIN? DIE REICHEN INDER KOMMEN!
„Geht es nach vermögenden Personen in Indien, dann ist letzteres der Fall. Der Hurun Report, für den die 831 reichsten Inder befragt wurden, zeigt nämlich, dass Kryptowährungen als Investitionsziel recht hoch im Kurs stehen. Fast zehn Prozent aller für den Report befragten Personen haben vor, in den kommenden drei Jahren in eine digitale Währung zu investieren. Damit liegen diese hinter Immobilien (rund 31 Prozent), Aktien und Anleihen (jeweils 26 Prozent) auf dem vierten Platz der Objekte, mit denen wohlhabende indische Investoren ihren Reichtum vermehren wollen. Am höchsten im Kurs steht dabei der Bitcoin, der von 30 Prozent der Befragten als Ziel ihrer Investitionen genannt wurde. Dahinter folgen die Kryptowährungen Ethereum und Ripple.“ weiterlesen