Bitcoin & CO massentauglich machen

Börse Stuttgart will den Handel von Bitcoin & Co massentauglich machen
„Das Tochterunternehmen der Börse Stuttgart, Sowa Labs, hat eine neue Smartphone-Applikation für den Handel von Kryptowährungen angekündigt. Im September soll die App namens „Bison“ an den Markt gehen. Nach der Ankündigung im April veröffentlichte man nun eine Liste mit Kryptowährungen, die auf der App gehandelt werden können. Auf der Website werden bereits jetzt Bison’s Vorteile angepriesen: Der Anmeldeprozess geht reibungslos innerhalb weniger Minuten, es fallen keine zusätzlichen Gebühren an und man kann direkt in der Applikation handeln. Nach der Ankündigung im April hat das Unternehmen nun die geplanten Kryptowährungen benannt. Für den Start sind vier Kryptowährungen geplant: Bitcoin, Ether, Litecoin und Ripple. Des Weiteren plant Sowa Labs die Unterstützung von weiteren Assets.“ weiterlesen

Bitcoin: “In fünf Jahren gibt es kein Fiatgeld mehr”

Das Zeitalter der Blockchain – Technologie
„Tim Draper und Technologie der Zukunft sind Begriffe, die zusammengehören. Der Risikokapitalgeber investiert schon länger in diverse Technologien. Schon zu Beginn des Internets war er der Auffassung, dass in fünf Jahren keiner mehr mit Fiat-Währungen bezahlt. In der Show „Fast Money“ von CNBC sprach er über die Zukunft der Blockchain-Technologie.“ weiterlesen

Bitcoin: Investorenkongress | Kryptowährungen 2018 | München

Gestern war ich beim Investorenkongress | Kryptowährungen 2018 im municon am Münchner Flughafen. Ein voller Saal, hochkarätige Referenten und sehr interessierte Investoren und Investorenvertreter. Man konnte deutlich spüren, dass das Thema Bitcoin und das Potential der Blockchain-Technologie nun auch in diesen Kreisen beginnt anzukommen und für alle Formen von Assets für diese Branche interessant wird. Das Jahr 2017 wurde von allen genau beobachtet, analysiert und in vielen Daten und Fakten aufbereitet. Sobald diese Branche auf den Zug der Entwicklungen aufspringt, und ihre gewohnt seriösen Produkte basierend auf den Kryptowährungen anbietet, wird alles – und nicht nur die Kurse der Kryptowährungen – einen weiteren großen Schritt nach vorne machen. Einige sehr gute Produkte werden wir schon dieses Jahr sehen. Die Vorreiter sind hier, wie auch in vielen anderen Belangen, wieder einmal die Schweizer! Und einmal mehr hat man gesehen, dass die Informationen in den meisten heutigen Medien nahezu nichts von der Realität widerspiegeln. weiterlesen

Bitcoin: Zweiter „Kehraus“ innert kürzester Zeit

Der Kehraus zum Jahreswechsel 2017/18 nahm sich sehr bescheiden aus, gegen das was innert der letzen 24 Stunden wieder im Kryptomatkt vonstatten gegangen ist. Es ist seit 20. Dezember 2017 spürbar, dass seitens der Zentralbanken, Banken, Fintech-Welt, Regierungen, Gesetzgeber vor allem aber der Mediengiganten an allen Schrauben gestellt wird, um das Phänomen Kryptowährungen in den Griff zu bekommen und das bereits große Interesse daran, zu stören und Investments, unter Anwendung aller Regeln der (Manipulations)Kunst, zu verhindern. Jeder der aufmerksam den Kryptomarkt beobachtet, kann ganz klar erkennen, dass in den letzten Tagen wieder eine große Kapitalflucht stattgefunden hat. Während noch vor einigen Tagen die Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen zusammen bei über 600 Milliarden Euro lag, fiel der Wert heute kurzfristig auf unter 450 Milliarden Euro. Und nahezu alle Kryptowährungen haben im Kurs stark nachgegeben. Beobachten Sie selbst diese Entwicklungen unter coinmarketcap.com. weiterlesen

Bitcoin: Regierung in Peking ist sehr daran gelegen, die uneingeschränkte Kontrolle über alle Geldflüsse zurückzuerlangen

Wir können nur hoffen, dass immer mehr Menschen erwachen und erkennen, wie zentralistisch die ganze Welt, alle Staaten, alle Gesellschaften organisiert, kontrolliert und gestaltet sind. Die Technologie der Blockchain hilft der ganzen Menschheit aus dieser Bevormundung, Obrigkeit und Fremdbestimmung nach und nach auszusteigen. Es geht dabei nicht nur um Geld und Währungen, es geht vor allem um dezentrale und damit erstmals ehrliche auf einem echten Konsens basierende demokratische Gesellschaftsentwürfe und Gesellschaftskonzepte. weiterlesen

Bitcoin: Das Jahr 2018 wird sehr turbulent

Schon jetzt lässt sich klar erkennen, dass das Jahr 2018 (also 10 Jahre nach dem Start der ersten Blockchain und der ersten digitalen Währung dem BITCOIN ) ein sehr entscheidendes und sicher auch schwieriges Jahr werden wird. Vieles hat sich in den letzten 10 Jahren entwickelt und verändert. Durch den enormen Kurszuwachs hat der Bitcoin nun sehr viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Auch hat er parallel viele Prozesse eingeleitet und auf den Plan gerufen. So wird sich im kommenden Jahr 2018 nun zeigen, ob der Ur-Bitcoin (im Moment noch die klare Nummer eins mit der höchsten alleinigen Marktkapitalisierung), als der Erste und Initiator der Kryptowelt, all die neuen Anforderungen, Wünsche und Notwendigkeiten für eine weitere große Entwicklung befriedigen wird können. Oder ob nicht eine andere Kryptowährung, welche als Hard Fork aus der Bitcoin-Blockchain hervorgegangen ist, die technischen Hürden schneller und überzeugender nehmen kann und sich dadurch als neuer Leitstern der Blockchain-Bewegung an die Spitze setzen wird. „Es bleibt alles anders!“ Auf jeden Fall sehr, sehr spannend. weiterlesen

Begeisterung für den Bitcoin

Die finanzielle Revolution lässt sich nicht mehr aufhalten. Immer Menschen auf der ganzen Welt haben genug vom staatlich ausgegeben, gestützten, kontrollierten und manipulierten Geld. In den letzten Monaten hat sich vom ursächlichen Marktführer dieser Revolution China, nach den dortigen totalen Verboten und Verbannungen, nun alles Richtung JAPAN verschoben. Der Boom und die Akzeptanz, aber auch der tägliche Umgang mit der Kryptowährung Bitcoin in Japan treiben h die Entwicklungen voran und letztendlich den Kurs nach oben. Damit steigt nicht nur der Kurswert, sondern vor allem auch der Realwert des Bitcoins. weiterlesen