KRYPTOS gut erholt – Trotzen BCH und BSV dem Halving?

KRYPTOS gut erholt – Trotzen BCH und BSV dem Halving?
Während die Fiat-Drucker-Presse weltweit weiterhin auf Hochtouren läuft, präsentiert sich der KRYPTO-Markt gut erholt. In den letzten sieben Tagen erzielte die Top-100 Coins Zuwächse um durchschnittlich 20-25 %. Der Bitcoin pendelte zuletzt im Bereich zwischen 6500 bis 6800 Euro.
Ob es sich hier lediglich um eine Erholungsrallye handelt, die in eine lang anhaltende Bärenrallye mündet kann niemand mit Bestimmtheit sagen. Die Gefahr, dass ein erneuter Absturz des Aktienmarktes zeitweise auch den Niedergang des Bitcoin Preisgefüges nach sich zieht, ist jedenfalls nicht auszuschließen. Am Ende vertrauen die Bitcoiner die gegen die Inflation gefeite Sicherheit des Coins, während die Bargeld-Liebhaber in Kauf nehmen müssen, dass die inflationäre Entwicklung der Fiat-Währung unaufhaltsam ist. Weitere NEWS aus dem KRYPTO-Universum

Bitcoin versus Bitcoin Cash

Die letzte Woche hatte es wieder in sich. Zuerst kletterte der Bitcoin von einem All-Zeit-Hoch zum nächsten. Dann wurde eine weitere auf den 16.-18. November 2017 angekündigte Hard Fork (Segwit2X) abgesagt, da in der Community kein ausreichender Konsens zu erzielen schien. Danach ging es Schlag auf Schlag und innert von nicht einmal 7 Tagen stieg der Kurs des Bitcoin Cash, welcher ebenfalls aus einer Hard Fork am 1. August 2017 hervorgegangen ist, um mehr als 70%. Jetzt gibt es ganz unterschiedliche Ansichten, die zum Teil fast wie Religionskämpfe ausgefochten werden. Weitere NEWS aus dem KRYPTO-Universum