Microsoft integriert Bitcoin – Wieder ein wichtiger Entwicklungsschritt

Breaking: Microsoft integriert Bitcoin
„Erfreuliches aus dem Hause Microsoft. Im Tabellenkalkulationsprogramm Excel ist jetzt auch Bitcoin gelistet. Obwohl die Krypto-Community generell Microsoft nicht gerade anhimmelt, gab es positive Reaktionen in den sozialen Netzwerken. Jetzt gibt es die Nachricht, dass Bitcoin im Office-Programm Excel in der Liste der Währungen aufgeführt wird, die man in der Zellenformatierung findet. Diese Funktion setzt das Währungssymbol, je nach Wunsch, vor oder nach die Zahl in einer Zelle.“ weiterlesen

BTC Kurs ist bereit für neue Höchststände

Bitcoin Kurs verläuft laut Grayscale CEO anders als 2017, BTC Kurs ist bereit für neue Höchststände
„Der CEO der Digital Asset Management Firma Grayscale Investments hat kürzlich seine Gedanken zu Bitcoin und dem BTC Kurs geäußert. Dabei kristallisiert sich schnell heraus, dass er über das Zukunftspotenzial der führenden Kryptowährung sehr überzeugt ist. Zudem traut er dem Bitcoin Kurs zu, neue Höchststände zu erreichen. Silbert sagte des Weiteren, dass er die aktuelle Marktstimmung, die Preisgestaltung und die deutliche Verbesserung der Infrastruktur als viele bedeutende Indikatoren sieht, die darauf hindeuten, dass der Bitcoin Kurs bereit ist, neue Höchststände zu erreichen. „Es gibt jetzt Depotbanken, [zusätzlich zu] Handels- und Compliance-Software“, sagte Silbert. „Die Investoren sind besser über die Anlageklasse informiert, also ist es diesmal anders.““ weiterlesen

Prächtig: Bitcoin-Kurs im Wonnemonat Mai

Prächtig: Bitcoin-Kurs im Wonnemonat Mai
„Die Kurse schießen nach oben, als gäbe es kein Morgen. Über den Grund kann man wie immer nur spekulieren – aber wir haben eine interessante Idee. Daneben fällt noch eine ungewöhnliche Bewegung im gesamten Markt ins Auge. Der Mai gilt als grüner Monat oder als Wonnemonat. Auch wenn das Wetter in diesem Jahr eher zum Frösteln ausfällt, dürfte der Monat für Bitcoiner seinem Namen alle Ehre machen. Unwonnig ist es nur für den, der den Einstieg in den vergangenen Monaten verpasst hat.“ weiterlesen

Bitcoin (BTC) übersteigt $6.000, BTC-Dominanz über 57%

Bitcoin (BTC) übersteigt $6.000, BTC-Dominanz über 57%
„Zum ersten Mal seit knapp sechs Monaten ist ein Bitcoin (BTC) wieder über 6.000 US-Dollar wert. Auch Bitcoins Marktanteil steigt weiterhin und liegt nun bei 57 Prozent. Bitcoin (BTC) hat vergangene Nacht eine wichtige Hürde auf dem Weg zu alter Größe genommen. Zum ersten Mal seit dem großen Kursrutsch Mitte November 2018 ist ein BTC wieder über 6.000 US-Dollar Wert. Der Coin wurde kurzzeitig bei über 6.100 US-Dollar gehandelt und steht aktuell bei etwa 6.050 US-Dollar. Eine Verbesserung von gut zwei Prozent in den letzten 24 Stunden.“ weiterlesen

Forbes: Bitcoin (BTC) ist das neue Gold

Forbes: Bitcoin (BTC) ist das neue Gold
„Der Forbes-Mitarbeiter Clem Chambers sieht in Bitcoin das neue Gold, auch wenn für ihn die 10.000 US-Dollar im Jahr 2019 eher unwahrscheinlich sind. Clem Chambers, ein Forbes-Mitarbeiter meint in seinem jüngst erschienenen analytischen Artikel, dass Gold allmählich einbüßt. Er äußert sich sehr positiv dem Bitcoin gegenüber und meint, dass der Krypto-Winter zu Ende sei. Chambers weist darauf hin, dass Gold seit langer Zeit die beste Möglichkeit für einen Store-of-Value ist. Viele Trader nutzten Gold als Absicherung gegen ihre Aktienanlagen. Jetzt mischt allerdings eine neue interessante Anlageklasse mit: Bitcoin.“ weiterlesen

Digitaler Palmsonntag 2019: Bitcoinkredit im Namen Gottes

Bitcoinkredit im Namen Gottes
„Vor kurzem hat das Krypto Kredit Startup NEXO veröffentlicht, dass es Brock Pierce einen Kredit über 1,2 Millionen $ gewährt hat, um den Kauf einer Kirche aus dem 18. Jhd. in Amsterdam zu finanzieren. Brock Pierce war ein Kinderschauspieler, der in einigen Disney Filmen mitgespielt hat. Seit 2014 ist er Vorsitzender der Bitcoin Foundation. Die Kirche in Amsterdam beinhaltet unter anderem ein Bild eines Geistes, der einem Mann eine Münze übergibt. Das soll das Gedenken an die erste niederländische „Königliche Mint“, die ersten Münzen aus königlicher Prägung, darstellen. NEXO schreibt, dass Pierce den Kredit allein durch Bitcoin abgesichert hat und keine weiteren Assets verpfändet hat. Für die 1,2 Mio $ hat Pierce Sicherheiten in Bitcoin im Wert von 3 Mio $ bei NEXO hinterlegt, die in einem vertrauenswürdigen Smart Contract gespeichert sind. Dies ist einer der größten bisherigen Kredite im Krypto Lending Bereich und hat NEXO auf einen Schlag sehr bekannt gemacht. weiterlesen

Neue Studie zeigt: Bitcoin in 10 Jahren wichtigstes Zahlungsmittel

Neue Studie zeigt: Bitcoin in 10 Jahren wichtigstes Zahlungsmittel
„Die Mutter aller Kryptowährungen Bitcoin soll innerhalb der nächsten 10 Jahre Zahlungssysteme wie Visa und Mastercard übertreffen. Dabei soll es zum wichtigsten Zahlungsmittel überhaupt werden. In nur 10 Jahren hat es Bitcoin geschafft, sich mit den Marktführern der Zahlungssystembranche zu messen. Die Entwicklung von Bitcoin verläuft exponentiell schnell. Zu der Annahme kommt das Unternehmen DataLight nach ihrer Studie, indem sie Zahlungsanbieter wie VISA, Mastercard und PayPal verglichen hat.“ weiterlesen

Phönix: Bitcoin knackt 5.000 US-Dollar

Viermonatshoch: Bitcoin knackt 5.000 US-Dollar
Am heutigen Dienstag, dem 2. April, stieg der Bitcoin-Kurs innerhalb weniger Stunden von etwa 4.100 US-Dollar auf zeitweise über 5.000 US-Dollar (auf der Bitcoin-Börse Kraken) an. Auf den Tag gerechnet legte die Kryptowährung Nr. 1 sage und schreibe 13,5 Prozent zu. Auch die Altcoins starten durch. „Mit einem beherzten Pump konnte der Bitcoin-Kurs über die seit Ende letzten Jahres bestehende Resistance steigen und testet aktuell den durch das Plateau von Ende November definierten Widerstand. Ein Blick auf die Indikatoren mahnt ein wenig zur Vorsicht: Zwar ist der MACD positiv und steigend, das Aroon-Up-Signal ebenso hoch, jedoch ist der RSI stark überkauft. Zwar sollte man nicht zu viel auf einen RSI über 70 geben, jedoch kann es, wie man Ende Februar sah, zu einer Kurskorrektur kommen, die auf den Support bei 4.162 US-Dollar zurückfallen könnte. Insgesamt bleibt die Einschätzung dennoch eher bullish. Sollte der Kurs weiter steigen, wäre die nächste große Resistance bei 5.503,36 US-Dollar, bevor die große Seitwärtsphase von September bis November 2018 getestet wird.“ weiterlesen

Bitcoin News: BTC Zahlungen bald über WhatsApp möglich?

Bitcoin News: BTC Zahlungen bald über WhatsApp möglich?
„Wuabit ist eine Crypto-Wallet, die über eine Chat-Schnittstelle in WhatsApp zugänglich ist. Die Entwickler bezeichnen es als „Software-Agent“, der von einer spezialisierten KI unterstützt wird. Benutzer geben einfach Befehle wie „send 0.05BTC to Vera“ ein und Wuabit sendet das Geld. Durch die Nutzung eines so beliebten Dienstes wie WhatsApp hofft Wuabit, Zahlungen durch Kryptowährungen weiter in den Mainstream zu etablieren. Ein Sprecher gab gegenüber Express.co.uk bekannt, dass sie kurz davor stehen, den Wallet Core Service abzuschließen. Starten werden sie mit Bitcoin (BTC) Zahlungen. Die Public Beta für BTC Zahlungen auf WhatsApp soll bereits nächsten Monat beginnen. Die Mainstream-Nutzung von Kryptowährungen wie Bitcoin wächst, aber viele Experten sagen, dass ein mangelndes Verständnis in der Öffentlichkeit die Akzeptanz behindert. Entwicklungen jüngster Zeit sollten allerdings dabei helfen, nach und nach eine Brücke zu schlagen. Neuigkeiten wie die Implementierung einer Crypto Wallet auf dem neuen Samsung-Smartphone und die Erwartung, dass Facebook und Telegram an eigenen Kryptowährungen arbeiten, schaffen in jedem Fall ein größeres Bewusstsein für den gesamten Bereich.“ weiterlesen

5 Formen des Geldes – Eine Übersicht über historische Währungen – aktuell Bitcoin

5 Formen des Geldes – Eine Übersicht über historische Währungen
„Was ist Geld und wieso spielt es so eine große Rolle für uns? Bitcoin hat die Debatte über gute Geldeigenschaften wieder entfacht. Damit wir verstehen, was Bitcoin zu Geld macht, werfen wir einen Blick auf historische Geldformen – von Perlen bis Bitcoin. Bei den vorangegangen Geldmitteln konnten wir bereits einige Eigenschaften herausarbeiten, die gute Wertspeicher ausmachen. Geld muss demnach vor allem knapp sein. Seinen Wert erhalten Geldmittel allerdings erst durch das ihnen entgegengebrachte Vertrauen. Diese Eigenschaft erfüllt Bitcoin zweifellos. Die Knappheit ist im Code nachprüfbar und kann nicht geändert werden. Es liegt in der Natur der Sache, dass Bitcoin erst mit der Zeit Vertrauen generieren kann. Auch die Durchsetzung von Perlenketten in Nordamerika hat einige Zeit in Anspruch genommen. Für sein zehnjähriges Bestehen schlägt sich Bitcoin indes bereits erstaunlich gut. Schließlich steigt die Bitcoin-Adaption seit Jahren an.“ weiterlesen