Kann man dem Bitcoin und der Blockchain vertrauen?

Immer öfter hört man die Menschen fragen, ob man dem Bitcoin vertrauen kann. Bitte lesen sie die folgenden Artikel aufmerksam durch und sie werden erkennen, dass wir gerade durch die Blockchain und den Bitcoin in unseren Geld- und Finanzgebarungen etwas haben, worauf wir wirklich vertrauen können. Der beste Beweis dafür, ist die Angst und Regulierungswut des Bitcoins seitens der Zentralbanken, Banken und ihrer Handlanger den Regierungen, Staatsführern und Staatenlenkern. Für alle die es nicht wissen: Ripple ist eine Blockchain von den Banken und im Gegensatz zur dezentralen Bitcoin-Blockchain zentral. Daher das große Lob vom großen Ex-Fed (amerikanische Zentralbank) Chef Ben Bernanke. weiterlesen

Die Bitcoin-Blockchain ist eine neues Volkswirtschaftsmodell und eine ganz große und neue Philosophie

Immer mehr Menschen nehmen Notiz von der Blockchain-Technologie und ihres ersten seit 2009 darauf realisierten Konzeptes, dem Bitcoin. Der Bitcoin stellt ein dezentrales Geld da, welches keine Staaten, Zentralbanken und Banken mehr für die Erschaffung des Geldes und und den Austausch (Transaktionen) benötigt. Entsprechend groß ist natürlich die Angst und das Geschrei, der Zentralbanken, Banken und Regierungen. weiterlesen

Besonders wertvoll! Bitcoin, Blockchains und ökonomische Theorie: Ein Interview mit Konrad S. Graf

Auch wenn diesmal viel Text in diesem Blog gepostet wurde, lohnt es sich Zeit dafür zu nehmen und dieses Interview in Ruhe und konzentriert durchzulesen. Durchaus auch mehrfach! Denn in diesem Interview mit Konrad S. Graf werden die wichtigsten Fakten der Entwicklungen rund um den Bitcoin und der Blockchain sehr klar und verständlich erklärt und man erhält einen guten Blick für das Ganze. weiterlesen

Bitcoin: Russische Schocknachricht lässt Anleger kalt – Putin äußert sich ebenfalls

Wie erwartet lässt die Schocknachricht aus Russland Anleger kalt. „Wir können Kleinanlegern nicht einen direkten und einfachen Zugang zu solchen dubiosen Instrumenten bieten“, teilte der Zentralbank- Vize Sergej Schwezow am Dienstag mit und stieß damit auf Gehör. Doch eine vermeintliche Kursrutsche bleibt diesmal aus. Nach der Ankündigung über das Schließen der Bitcoinbörse „BTC China“ machte sich im vergangenem Monat eine regelrechte Panik breit. Bis zu über 1.000 US- Dollar musste der Kurs innerhalb weniger Stunden nachgeben. weiterlesen