Bitcoin feiert heute seinen 11. Geburtstag – Gratulation!

Bitcoin (BTC) wird heute 11, sichert jetzt eure Coins!
„Am dritten Januar 2009, also genau vor elf Jahren, startete der mysteriöse Bitcoin (BTC)-Erfinder Satoshi Nakamoto die Bitcoin-Blockchain mit dem sogenannten Genesis-Block. Dessen Coinbase-Transaktion (Auszahlung der Blockbelohnung) enthielt die Botschaft: “The Times 03/Jan/2009 Chancellor on brink of second bailout for banks.“
Zu deutsch etwa: “Kanzler steht kurz vor zweiter Bankenrettung”. Diese Titelstory der London Times deutet nicht nur auf den damaligen Kontext der Bankenkrise hin. Sie wurde von Satoshi auch als Beweis verwendet, dass die Blockchain tatsächlich am besagten Tag startete und nicht früher. Es fand also kein “Premining” statt, bei dem sich der Erfinder der Kryptowährung zahlreiche Coins vor allen anderen hätte sichern können.

What happened in crypto over the last decade
„Bitcoin did not fail (as many predicted). It’s easy to forget, but throughout much of the decade, it was a frequently debated question about whether Bitcoin would even survive. Maybe a flaw would be found in the protocol, maybe it would be outlawed, or maybe it would all go to zero since it had no intrinsic value (of course, we crypto folks were quick to point out that the dollar isn’t backed by anything either). There were over 379 articles written, prematurely declaring the end of Bitcoin. Not only did Bitcoin survive, it thrived, becoming the top performing asset of the decade. The naysayers were proved wrong and we learned an important lesson about human nature: most big breakthroughs are contrarian ideas that people dismiss and ridicule at the start.“

Binance führt Handelsplatz für EURO ein
„Der Schritt folgt auf die Hinzufügung von Einzahlungen und Abhebungen in EUR im November, die zusammen mit identischen Dienstleistungen für den russischen Rubel, die ukrainische Griwna und der kasachischen Tenge erschienen. Die Börse bietet bereits EUR-Handelspaare für ihre Tochtergesellschaft Binance Jersey an, die im vergangenen Januar auf den Markt gebracht wurde. Mit der neuesten Version wird die Fiat-Währung den Händlern auf der Hauptplattform von Binance zur Verfügung stehen, wobei nur der US-amerikanische Partner Binance US zurückbleibt.“

673 Milliarden Dollar! So hoch war Bitcoins ein On-Chain-Transaktionsvolumen 2019
„Bitcoins Netzwerk hatte 2019 einen Wert von mehr als 673 Milliarden Dollar, mit einigen beeindruckenden Einzeltransaktionen im Wert von 1 Milliarde Dollar. Zu einem Zeitpunkt beförderten drei Bitcoin-Blöcke in weniger als einer Stunde einen Wert von 8,9 Milliarden Dollar. 2019 etablierte sich BTC nicht als alltägliches Zahlungsmittel, sondern als leistungsfähiges Instrument für den groß angelegten Vermögenstransfer. Das Netzwerk litt auch unter weniger Staus, weshab problemlos Hunderte von Millionen pro Tag transferiert werden konnten.“

Warum die HODL-Mentalität der Bitcoin-Investoren einen Preisschub bedeutet
„Während einige HODL als schlichtes Meme betrachten, zeigen Daten: Investoren nehmen HODL durchaus ernst – und das könnte bedeuten, dass ein Preisanstieg am Horizont bevorsteht. Melik Manukyan, ein prominenter Kommentator und Bitcoin-Ingenieur, schreibt auf Twitter, dass die Knappheit der führenden Kryptowährung – nur noch verstärkt durch die bestehende HODL-Investmentstrategie – zu einer dramatischen Kurssteigerung mit mehrmonatiger Verzögerung nach der Halbierung führen sollte. Dem Ingenieur zufolge haben Halbierungen einen großen Einfluss auf die Angebots-Nachfrage-Ökonomie des BTC-Marktes. Das sollte schließlich dazu führen, dass die Preise auf dem Markt steigen werden.“

Iran: nach Luftangriff der USA werden Bitcoin für 24.000 US-Dollar pro Stück gehandelt
„Im Vergleich zum aktuellen Bitcoin-Kurs von 7.350 US-Dollar bedeutet dies einen atemberaubenden Aufschlag für den Ankauf der Kryptowährung im Iran. Auslöser für die vermeintliche Panik ist ein Luftschlag auf den Flughafen von Bagdad, der von US-Präsident Trump befohlen wurde und bei dem der Anführer der iranischen Quds-Brigaden getötet wurde. Wie Cointelegraph heute zuvor berichtet hat, hat dies sowohl zu einem Anstieg der Ölpreise als auch zu einem Anstieg des Bitcoin-Kurses geführt. Ryan Selkis, der Gründer des Krypto-Marktforschungsinstituts Messari, erklärt, dass der hohe Aufschlag auf den iranischen Bitcoin-Kurs wohl damit zusammenhängt, dass Teile der Bevölkerung aus der iranischen Landeswährung fliehen wollen, besonders angesichts eines drohenden Krieges mit den USA.“

Bitcoins Hash-Rate steigt auf ein neues Allzeithoch, nachdem die chinesische Regierung Miner unter Druck setzt
„Sichuans Überangebot an Wasserkraft-Energie in der Regenzeit und sein kühles Klima haben die südwestliche Provinz Sichuan zu Chinas wichtigstem Mining-Standort gemacht. Während der Trockenzeit neigen Mining-Unternehmen Berichten zufolge dazu, den Betrieb in andere Provinzen zu verlagern, die auf Wärmekraft angewiesen sind. Kurz nach dem angeblichen Treffen erreichte Bitcoins Hash-Rate am 1. Januar mit 119 Millionen Terahashes pro Sekunde einen neuen Rekord, wie Daten von Blockchain.com zeigen. Damit wurde der bisherige Rekord von 114 Terahashes gebrochen, der am 24. Dezember aufgestellt wurde.“

Europäische Zentralbank schlägt „unattraktive“ Raten für digitale Währungen vor
„Die Europäische Zentralbank (EZB) ist weiterhin offen für die Idee eines digitalen Euro-Äquivalents, möchte jedoch verhindern, dass die Bürger sich zu viel davon erhoffen. Zu diesem Ergebnis kam ein neues Arbeitspapier über die sogenannten digitalen Währungen der Zentralbanken (CBDCs) von Ulrich Bindseil, dem Generaldirektor für Marktinfrastruktur und Zahlungen der Bank, am 3. Januar.“