Max Keiser: Banker wissen, dass sie Bitcoin (BTC) nicht stoppen können

Max Keiser: Banker wissen, dass sie Bitcoin (BTC) nicht stoppen können
„“Banker wissen jetzt, dass sie Bitcoin nicht stoppen können. Was sie versuchen ist eine Bärenumarmung. Sie werden versuchen, BTC aus dem Markt zu verdrängen, indem sie die Welt mit ihren zentralisierten Kryptos überfluten. Die Idee dahinter ist, BTC zu marginalisieren. Leider wird sie ihre eigene Korruption dabei umbringen.”“

Analyst über Bitcoin: Jetzt ist „Buy The Dip“-Saison
„Seit Anfang April 2019 hat sich in der Kryptoindustrie einiges getan, denn Bitcoin gewinnt wieder an Fahrt. Die rückläufige Stimmung des Vorjahres verwandelte sich in Unglauben und bald darauf in die Hoffnung, dass sich aus den Tiefen der Bärenmarkttiefs ein weiterer Bullenlauf entwickelt hat. Bullenmärkte bewegen sich schnell und heftig – und die meisten Bitcoin-Korrekturen während eines Bullenmarktes haben typischerweise zu Korrekturen von bis zu 30% geführt, bevor BTC sein vorheriges Niveau wiedererlangt hat und dann darüber hinausgeschossen ist.“

Wandert Bitcoin-Mining von China in die USA?
„Das börsennotierte Unternehmen Squire Mining, ein kanadisches Blockchain-Unternehmen und einer der weltweit größten Miner von Hashpower, unterzeichnete eine Absichtserklärung, in der es darum ging, über 41.000 Bitcoin (SHA-256) ASICs in die USA zu bringen. Die Entscheidung steht im Zusammenhang mit einem Abkommen mit Core Scientific, einem heimlichen KI- und Blockchain-Unternehmen unter der Leitung des ehemaligen Microsoft Chief Operating Officer Kevin Turner. Das Unternehmen hat 6,37 Mio. USD für die Vereinbarung über die Aufnahme von Vorauszahlungen zugesagt. Core Scientific hat die Absicht, mindestens 12 Mio. USD für die Infrastruktur zur Aufnahme der verlagerten Ausrüstung auszugeben.“

Hashrate Verteilung Eine Abschätzung der Hashrate-Verteilung unter den größten Mining-Pools

Bitcoin Toplinks

Wieso Bitcoin wertvoll ist – 5 Gründe für den Aufstieg
„Es gibt nach wie vor Menschen, die am Wert der Kryptowährung Nr. 1 zweifeln. Das „Pyramidenschema-Paradigma“ einiger Kritiker hält sich hartnäckig. Doch nach zehn Jahren Existenz und 99,8-prozentiger Zuverlässigkeit des Bitcoin-Netzwerks sollte klar sein, Bitcoin ist gekommen, um zu bleiben.“

Diese vier Privacy-Funktionen werden Bitcoins Fungibilität erhöhen
„Bitcoins Datenschutzfunktionen sollen sich durch einige wichtige Vorschläge verbessern, an denen derzeit von Core-Entwicklern gearbeitet wird. Werfen wir einen Blick auf die interessantesten.“

Bitcoin-Mining: Über 74 Prozent mit erneuerbarer Energie betrieben
„Das Kryptowährungs-Investmentprodukt- und Forschungsunternehmen CoinShares schätzt, dass 74,1 Prozent des Bitcoin (BTC)-Mining mit erneuerbarer Energie betrieben wird. Das geht aus seinem halbjährlichen Mining-Bericht hervor, der am 5. Juni veröffentlicht wurde. Im Bericht wird auch behauptet, dass „der durchschnittliche Miner bei den aktuellen Kursen hoch profitabel ist. Sogar ältere Geräte und kostenintensive Produzenten können derzeit eine positive Rendite erzielen“. Im Bericht heißt es auch, dass die Bitcoin-Miner sich dort konzentrieren, wo eine ausreichende Versorgung mit erneuerbaren Energien besteht. Dennoch wird Im Bericht auch erklärt: „Die Schätzung für erneuerbare Energien ist von 77,8 Prozent in unserem Bericht vom November 2018 gesunken und spiegelt die gestiegene Sichtbarkeit der Branche unsererseits sowie die Entwicklung innerhalb der Branche wider.““

Das Bitcoin-Netzwerk ist sicherer und umweltfreundlicher denn je
„Einem Bericht über Bitcoin-Mining zufolge ist BTC bei weitem nicht die Umweltkatastrophe, wie in den Medien oft dargestellt. Denn: Die hochentwickelten Computereinheiten, die das Netzwerk sichern, werden größtenteils mit sauberer, erneuerbarer Energie betrieben. Zeitgleich zu dieser Enthüllung liegt die Bitcoin-Hash-Rate nahe an ihrem Allzeithoch. Das bedeutet, dass das Netzwerk selbst auch so sicher ist wie nie zuvor.“

CME: Bitcoin Futures so beliebt wie noch nie
„Die CME Bitcoin Futures erreichen einen neuen Höhepunkt. Die wachsende Beliebtheit der Terminkontrakte beschert dem Bitcoin abermals Erfolge. Seit der großen Krise Anfang 2018 erholt sich die Kryptowährung seit Beginn des Jahres zunehmend. Die Popularität von Bitcoin Futures weist aber nicht nur auf die Steigerung des Bitcoin-Kurses hin, sondern liefert Kritikern Stoff für besorgte Mahnungen hinsichtlich spekulativer Blasenbildung und Marktdestabilisierung.“