„Bitcoin ist Peer-to-Peer Gold und wurde aus der Dystopie heraus erschaffen“

Max Keiser: Bitcoin ist Peer-to-Peer Gold und wurde aus der Dystopie heraus erschaffen
„DER WERT VON BITCOIN SPIEGELT HEUTE DAS NIVEAU DES “DYSTOPIANISMUS” WIDER, DEN WIR DERZEIT ERLEBEN…. JPMORGAN UND ANDERE BANKEN SIND SCHURKENBANKEN, DIE MASSIVEN BETRUG BEGEHEN, UND SIE HABEN DIE ZENTRALBANKEN IM NAMEN VON UNS, DEN STEUERZAHLERN, DAZU GEBRACHT, VIEL FIATGELD ZU DRUCKEN, UM SIE ZU RETTEN, OBWOHL ES BEDEUTET, DASS DAS ALLGEMEINE WOHL DER GESELLSCHAFT ZERSTÖRT WIRD. HABEN SIE IMMER MINDESTENS 90 PROZENT IHRES PORTFOLIOS IN BITCOIN. WENN SIE WENIGER HABEN, UNTERGRABEN SIE BITCOINS FÄHIGKEIT, FIAT ZU BESIEGEN. ÜBERLASSE ALTCOINS DEN DUMMKÖPFEN WIE JAMIE DIMON, SAGTE ER IM DEZEMBER LETZTEN JAHRES.Keiser verachtet ebenfalls den Bericht des World Gold Council, der behauptet, zu beweisen, dass Bitcoin kein “Safe Haven Asset” und kein Ersatz für Gold ist. DAMIT SATOSHIS VISION WIRKLICH ZUR GELTUNG KOMMT, [BITCOIN] IST PEER-TO-PEER-GOLD…. DAS IST ES, WAS BITCOIN LEISTET, DAS IST ES, WAS BITCOIN IST, KÄMPFE GEGEN MICH, MACH WEITER, ABER DU LIEGST FALSCH. Er fuhr fort, dass Bitcoin als digitales Bargeld “vernachlässigbar” sei, aber dass es sich als digitales Gold weltweit durchsetzen wird.“ weiterlesen