Bitcoin: CRYPTIX AG ERÖFFNET FORSCHUNGSZENTRUM FÜR BLOCKCHAIN UND KRYPTOWÄHRUNGEN IN WIEN

CRYPTIX AG ERÖFFNET FORSCHUNGSZENTRUM FÜR BLOCKCHAIN UND KRYPTOWÄHRUNGEN IN WIEN
„Neben der Erforschung und Umsetzung der Blockchain-Technologie und darauf aufbauenden Kryptowährungen, werden sich die cryptix LABS auch anderen Forschungsfeldern widmen. Daher hebt Geschäftsführer Armin Reiter auch klar andere Distributed Ledger Technologien wie Tangle und Hashgraph als Kompetenz des Unternehmens hervor. Damit möchten die cryptix LABS nicht nur die allgemeine technologische Entwicklung fördern, sondern auch aktiv einer breiten Masse von Unternehmungen den Zugang zu neusten technologischen Lösungen bieten.Dieser Pioniergeist zeigt sich ebenso in der Auswahl des neuen Hauptsitzes im Wiener Millennium Tower, der als Brutkasten für blockchain-affine Unternehmen gilt. In diesem Zusammenhang stellt der Standort für das international orientierte Unternehmen die ideale Infrastruktur bereit, um sich nachhaltig weiterentwickeln zu können und raschen Zugang zu gleichgesinnten Unternehmern zu finden.“

Universitätsprofessor: Russland plant Dollarreserven für Bitcoin zu veräußern
„DIE SANKTIONEN DER USA KÖNNEN NUR DURCH DEN EINSATZ VON BITCOIN REDUZIERT WERDEN. AUFGRUND VON US-SANKTIONEN IST DIE RUSSISCHE ELITE GEZWUNGEN, US-VERMÖGENSWERTE UND US-DOLLAR ABZULADEN UND MASSIV IN BITCOIN ZU INVESTIEREN. DIE RUSSISCHE ZENTRALBANK VERFÜGT ÜBER 466 MILLIARDEN DOLLAR AN RESERVEN UND MUSS DIVERSIFIZIEREN, FALLS ES (IN DER ZUKUNFT) BEGRENZTE MÖGLICHKEITEN DAZU GIBT.“

Französische Tabakläden beginnen mit dem Verkauf von Bitcoin gegen Bargeld
„Bislang sind es nur sechs Tabakgeschäfte in und um Paris, die die führende Kryptowährung zum Kauf anbieten. Im Februar sollen es bereits 6.500 Geschäftsstellen sein, erklärt Adil Zakhar gegenüber Reuters. Zakhar ist einer der Mitbegründer von Keplerk, einer französischen Fintech-Gruppe, die für die Umsetzung des Dienstes verantwortlich ist.“

Grünes Licht für Krypto: Thailand genehmigt Bitcoin- und Krypto Börsen
„Am Dienstag kündigte die thailändische Börsenaufsicht an, dass das Finanzministerium des Landes die Zulassung von vier Anträgen für den Betrieb von Börsen für Kryptowährungen genehmigt hat. Thailand öffnet somit seine digitalen Türen für die noch junge Branche.“

Coinbase gedeiht trotz des Krypto Crashs
„Coinbase, gegründet im Jahr 2012, hat trotz des weltweiten Markteinbruchs eine starke Performance im vierten Quartal 2018 verzeichnet. Das Unternehmen, angeführt von einem ehemaligen Airbnb-Mitarbeiter, überzeugte durch eine starke Performance, während es durch ein Meer von Kontroversen watet, vor allem, da es begann, mehrere neue Krypto-Assets in sein Portfolio aufzunehmen. Das in San Francisco ansässige Unternehmen ist als kundenorientierte Exchange entwickelt, die mit einer einfachen (fast) One-Click-Oberfläche ausgestattet ist. Coinbase profitiert nun davon immer einen Schritt voraus zu sein, da es die Innovationen in dem lukrativen Sektor, in welchem Coinbase selber operiert, stets im Auge behält. Und trotz all des Dramas in 2018 in dem digitale Assets wie Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und Litecoin (LTC) – das Lebenselixier von Coinbase – dramatisch an Wert verloren haben, hat das Unternehmen seine Expansions- und Entwicklungskapazitäten verdoppelt.“

Stimmung bezüglich Kryptowährungen und Bitcoin bullish? Sentiment Index sagt ja
„Obwohl viele Investoren und Analysten gleichermaßen enttäuscht waren, dass Bitcoin und die gesamten Kryptowährungsmärkte das Jahr 2018 nicht höher abgeschlossen haben, können die Märkte gemäß neuer Daten zunehmend optimistische Stimmungen von Tradern und Investoren erkennen. Wenn der Bitcoin Kurs anfängt zu steigen, wie die vorliegenden Daten vermuten lassen, ist es wichtig, dass die nächste wichtige Widerstandszone, die nach Ansicht eines Analysten derzeit bei etwa 5.000 $ liegt, entscheidend durchbrochen wird.“

Julian Hosp meldet sich zu Wort: Update zum Rücktritt vom TenX Präsidenten
„Der Rücktritt von Julian Hosp als Präsident von TenX ist am 09.01 eingeschlagen wie eine Bombe. Nachdem Hosp in Form einer Video-Botschaft seinen Rücktritt von TenX verkündet hat, spekulierte man im Netz wild über Motive und den Verkauf von 2,2 Millionen Pay Token. Um Klarheit in der Angelegenheit zu bekommen, sprach BTC-ECHO mit Julian Hosp.“

Buchvorstellung: Bitcoin – Die verrückte Geschichte vom Aufstieg eines neuen Geldes
„Ja wer hätte es gedacht, Christoph Bergmann von bitcoinblog.de hat mit „Bitcoin – Die verrückte Geschichte vom Aufstieg eines neuen Geldes“ sein eigenes Buch veröffentlicht und ganz nebenbei mit Sarah Langenbucher den MOBY Verlag gegründet. Da uns der Christoph Bergmann von bitcoinblog.de schon lange als seriöse und vor allem fachlich kompetente Quelle für Blogs rund um das Thema der Kryptowährungen bekannt ist, haben wir die Chance ergriffen mal einen ausführlichen Blick in das Buch „Bitcoin – Die verrückte Geschichte vom Aufstieg eines neuen Geldes“ geworfen.“