TIME Magazine: Bitcoin Entwicklung sollte die Priorität der Welt sein

TIME Magazine: Bitcoin Entwicklung sollte die Priorität der Welt sein
„WENN WIR DIE ZEIT UND DIE RESSOURCEN INVESTIEREN, UM BENUTZERFREUNDLICHE WALLETS, MEHR KRYPTO-BÖRSEN UND BESSERE LEHRMATERIALIEN FÜR BITCOIN ZU ENTWICKELN, HAT ES DAS POTENZIAL, EINEN ECHTEN UNTERSCHIED FÜR DIE VIER MILLIARDEN MENSCHEN ZU MACHEN, DIE IHREN MACHTHABERN NICHT VERTRAUEN KÖNNEN ODER DIE KEINEN ZUGANG ZUM BANKENSYSTEM HABEN, SO HEISST ES IM TIME MAGAZIN.“

Bitcoin Transaktionen auf 10-Monatshoch, während Gebühren auf 2-Jahres-Tiefststand liegen
„Im Jahr 2016 lagen die durchschnittlichen Kosten pro Byte Daten bei etwa 55 Satoshis, währen diese im Jahr 2018 bei durchschnittlich unter 30 Satoshis liegen. Diese Rückgänge sind auf Verbesserungen des Bitcoin-Protokolls wie SegWit im August 2017 und die Freigabe von Off-Chain-Skalierungen wie dem Bitcoin Lightning Network zurückzuführen.“

Tone Vays: Bitcoin Bullrun in 2019 wird Altcoins übertreffen
„Ich denke, das größte Ereignis für 2018 muss der sinkende Preis von Bitcoin sein, nicht nur für Bitcoin, sondern für den gesamten Krypto-Space. Für mich ist das etwas ganz anderes als das, was 2014 oder 15 passiert ist. Ich glaube, dass diesmal die Altcoin-Blase nicht zurückkehren wird. Ich denke, das wird der große Unterschied sein. Ich denke, dass das kritischste Ereignis istdie Tatsache, dass dies die Altcoin-Blase war. Ich erwarte nicht, dass die Altcoins zurückkommen. Das Jahr 2019 wird das Ende der Bitcoin-Baisse und der Beginn eines weiteren Bitcoin-Bull-Market sein. Diesmal mit Sidechains, mit Skalierung, mit Privatsphäre, und ich kann es kaum erwarten.“

A.T. Kearney Report: Bitcoin wird 2019 reifen und Marktanteile gewinnen
„BITCOIN WIRD DIE KONSOLIDIERUNG UND REIFUNG DES MARKTES FÜR KRYPTOWÄHRUNGEN ANFÜHREN, SO HEISST ES IN DER ANALYSE. BIS ENDE 2019 WIRD BITCOIN FAST ZWEI DRITTEL DER KRYPTO-MARKTKAPITALISIERUNG ZURÜCKFORDERN, WEIL ALTCOINS IHREN GLANZ VERLIEREN WERDEN, DA DIE RISIKOAVERSION UNTER DEN KRYPTO-INVESTOREN ZUNIMMT.“

SCHLECHTE BÖRSEN-AUSSICHTEN – Die wichtigste Geldquelle für stabile Aktienkurse versiegt
„Und das ist ein böses Omen für 2019. Denn im kommenden Jahr wird die Nachfrage nach Aktien weiter zurückgehen. Das liegt nicht etwa daran, dass Privatanleger keine Lust mehr auf solche Investitionen hätten oder die diversen institutionellen Investoren das Weite suchten. Es liegt vielmehr daran, dass eine andere Käufergruppe zunehmend ausfallen wird: die börsennotierten Unternehmen selbst.“

Bitcoin in den letzten sieben Jahren um 82.000 Prozent gestiegen und für 91 Mal im Jahr 2018 für tot erklärt
„Es ist wahr, dass die anhaltende Baisse den Preis von Bitcoin seither stetig negativ beeinflusst hat. Bitcoin notiert derzeit mehr als 80 Prozent unter seinem bisherigen Allzeithoch. Misst man Bitcoin jedoch nur an seinem Preis in Dollar, stellt sich dennoch heraus, dass Bitcoin nicht nur nicht tot ist, sondern in den letzten sieben Jahren sogar um mehr als 82.000 Prozent gewachsen.“

Bitcoin entwickelt eine starke Korrelation mit Gold
„In der Vergangenheit waren Gold und andere Edelmetalle die beliebtesten Safe-Hafen-Investitionen, die sowohl von Anlegern als auch von Institutionen zur Absicherung ihrer Positionen an den Aktienmärkten genutzt wurden. Viele Kryptowährungsinvestoren hoffen oder erwarten, dass Bitcoin letztendlich zu einem “Gold 2.0” wird, das als digitale Safe Haven-Investition dient. Obwohl Bitcoin noch nie eine globale Finanzkrise erlebt hat, zeigen Statistiken eine Korrelation mit Gold. Der WSJ-Bericht stellt fest, dass Bitcoin auf einer Skala von -1 bis +1, die von vollständig invertiert bis perfekt korreliert reicht und in den letzten fünf Tagen einen Skalenwert von 0,84 zu Gold erreichte. Die verwendeten Daten stammen von Excalibur Pro Inc., einem Forschungsunternehmen.“

Vitalik Buterin: Bitcoin SV (BSV) ist ein „Müllfeuer“
„Ein Twitter-Nutzer fragte Buterin nach seiner Meinung über Bitcoin SV (BSV). Bei seiner Antwort hielt sich Buterin mit seiner Kritik an Bitcoin SV nicht zurück und nannte es ein „Müllfeuer“ („dumpster fire“). Bekanntlich sind Vitalik und Craig Wright, Stimme von Bitcoin SV keine Freunde. Spätestens seit der Consensus-Konferenz dieses Jahr, als Buterin erklärte, dass er nicht daran glaubt, dass Wright der Erfinder von Bitcoin – Satoshi Nakamoto sei – und er ihn als Betrüger bezeichnete, dürfte die deutliche Antwort von Buterin also nicht überraschen. In Bezug auf Bitcoin und dessen Skalierung erklärte Vitalik, dass obwohl er nicht mit der Roadmap von Bitcoin oder dem PoW-Konsens einverstanden ist, er das Lightning Network aber für „cool tech“ hält.“

Wie wird sich der US Shutdown auf den Kryptomarkt auswirken?
„Wie bereits erwähnt, ziehen Investoren, wenn es zu einer Panik kommt, Geld von den Aktienmärkten ab und investieren sie in sicherere Anlagen, diese waren in Vergangenheit hauptsächlich Gold und Staatsanleihen. In letzter Zeit gab es jedoch einen Trend, in solchen Zeiten Krypto zu kaufen. Was Investoren suchen, ist etwas, was von den unmittelbaren Auswirkungen des Shutdowns nicht betroffen ist, und historisch gesehen haben Gold- und Staatsanleihen ihre Widerstandsfähigkeit gegen solche kurzfristigen Marktvolatilitäten bewiesen. Die Kryptowährungen lassen sich in der Regel nicht von den Finanzmärkte beeinfllussen und sind von größeren finanziellen Ökosystemen etwas entkoppelt. Tatsächlich war die Entstehung von Bitcoin ein Protest gegen den Umgang der Regierung mit der Finanzkrise von 2008. Satoshi Nakamoto, der Erschaffer von Bitcoin erläuterte diese Gründe im Bitcoin-Whitepaper, als Gründe für die Erschaffung von Bitcoin.“