Blockchain Banking beginnt

Bitwala: Blockchain Banking beginnt
„Bitwala hat heute, am 12. Dezember, den Startschuss für das Onboarding ihres Blockchain-Kontos gegeben. In Zusammenarbeit mit der solarisBank bietet das FinTech-Unternehmen nun Krypto- und traditionelle Bankdienstleistungen aus einer Hand an – Krypto-Debitkarte inklusive. Egal ob SEPA- oder Krypto-Transaktionen – mit dem Blockchain-Konto von Bitwala und der solarisBank kann man nun beides von einem Dienstleister abwickeln lassen. Wie aus einer Pressemitteilung, die BTC-ECHO vorliegt, hervorgeht, beginnt Bitwala heute mit der Einrichtung der Blockchain-Konten. Für das Blockchain-Konto und die Bitwala Card haben sich bereits 40.000 Nutzer registriert.“ weiterlesen

Bitcoin: Schwung aufnehmen für die EIGEN-Verantwortung und die Chance zur Freiheit

Im Moment sind alle HODLER von Bitcoin und anderen sogenannten KRYPTO-Währungen sehr gefordert. Vor allem was ihr Vertrauen und ihre Geduld betrifft. Es scheint im Moment alles sehr verrückt, unverständlich und aus den Fugen. Und das in einer medialen Zeit, wo es schon lange nicht mehr so viele positive, Sinn stiftende und klar in die Zukunft weisende Artikel in den Medien gab, wie in den letzten Monaten und Wochen. Die Märkte haben in den letzten Wochen, und hier im Besonderen seit er Hardfork von Bitcoin Cash (heute BCH und BSV, welche sich nun eine echtes Ranking-Rennen liefern) am 15. November 2018 geradezu den Boden verloren und sind massiv abgestürzt. Das bringt natürlich viele Gegner und „Unkenrufer“ dieser Technologie auf den Plan, die Blockchain und im besonderen den Bitcoin, einmal mehr in seiner erst 10 Jahre jungen Entwicklung- und Entstehungsgeschichte, für Tod zu erklären. weiterlesen

Handelsvolumen von Bitcoin ist 2,5 mal größer als im vergangenen Jahr

Handelsvolumen von Bitcoin ist 2,5 mal größer als im vergangenen Jahr
„Das Handelsvolumen von Bitcoin ist im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen. Die Gesamtzahl der im Jahr 2018 gehandelten Bitcoin wird auf 2,2 Billionen US-Dollar geschätzt. Im letzten Jahr lag diese Zahl dagegen bei „nur“ 870 Milliarden Dollar. Das bedeutet, dass das Handelsvolumen dieses Jahr 2,5 mal größer ist als in 2017.“ weiterlesen

Japanischer Fintech CEO: Bitcoin (BTC) wird 2019 ein Allzeithoch erreichen

Japanischer Fintech CEO: Bitcoin (BTC) wird 2019 ein Allzeithoch erreichen
„In einem Interview mit den Medien gab Kayamori bekannt, dass er glaubt, dass der Kryptowährungsmarkt im nächsten Jahr an Dynamik gewinnen wird. Der japanische Firmenchef ist überzeugt, dass Bitcoin sein bisheriges Höchstniveau überschreiten wird. Er erklärte jedoch, dass “es in naher Zukunft nichts Neues gibt” und “kein Katalysator”, der die Preise im neuen Jahr nach oben treiben wird. In diesem Jahr hatten viele Anleger 4.000 US-Dollar als “technischen Tiefpunkt” für Bitcoin angesetzt, doch der Top-Coin konnte die Kursmarke beim letzten Verkaufszeitpunkt nicht halten. Er sagt: “Wenn man sich die historischen Muster ansieht und wo die Dinge sich bewegen, denke ich, dass der Boden nahe ist.”“ weiterlesen

Die vollkommene Änderung unserer Gesellschaft sowie deren Organisation und Arbeitswelt heute

Wenn man wissen will, womit die meisten Menschen in der heutigen Organisations- und Arbeitswelt beschäftigt sind, vielmehr werden, dann sollte man die folgende Punkte genau studieren, um zu erkennen, dass dies nicht der Sinn des Menschen und seinem irdischen Auftrag sein kann. Vielleicht wird dann auch klar, dass die Blockchain sehr viele dieser reinen Verwaltungs- und Prüfungstätigkeiten in schon naher Zukunft übernehmen wird. Es lohnt sich also schon jetzt darüber nachzudenken, was man immer schon gerne gemacht hätte, wofür man sich immer schon interessierte und wie man seine Zeit in Zukunft sinnvoll und vor allem erfüllt nützen und gestalten möchte. weiterlesen