„Aber die Auswirkungen einer nicht zensierbaren Webseite sind enorm.“

Wir sind dem dezentralen Internet ein Stück näher!
Launching a Website on the Bitcoin Cash Network Is Now a Reality
„Die Website kann mit jedem Webbrowser unter der Bitcoin Cash Hoarder-Adresse angesehen werden und der Quellcode der HTML-Website befindet sich im Cryptograffitiweb Github-Repository. Die Mitglieder der BCH-Community schienen die Idee auf dem Reddit-Forum r/btc zu mögen und der Entwickler der Website Cryptograffiti lobte auch die Arbeit Unwriter und Mulders. Nachdem man sich um die Aktualisierung der Website und die Verwendung verschiedener Browser gekümmert hat, wird manchmal das Spiel geladen und manchmal nicht, so dass diese spezielle Website bei weitem nicht perfekt ist. Aber die Auswirkungen einer nicht zensierbaren Webseite, die im BCH-Netzwerk gehostet wird, sind enorm.“

Ein weiteres klares Zeichen, dass RIPPLE nichts mit einer Blocjchain und Dezentralität zu tun hat.
National Bank of Saudi Arabien kooperiert mit RippleNet
„Die KSA hat den Ruf, das Wirtschaftswachstum zu schmücken und experimentelle Plattformen zu nutzen. Der saudische Rat für Wirtschaft und Entwicklung ist der Ansicht, dass die Privatisierung der Schlüssel zu einer besseren Gesundheitsversorgung, Bildung und Verkehrsversorgung ist, während sein Engagement für die lateralen Märkte das Land als eine führende globale Einheit für Überweisungen etabliert hat. Die Weltbank schätzt, dass 308 Millionen Dollar an die KSA geschickt und 37 Milliarden Dollar an Überweisungen 2016 aus dem Land transferiert wurden. Die RippleNet-Technologie ist die logische Konsequenz aus einem kürzlich abgeschlossenen Testvertrag mit der xCurrent Infrastruktur, da das Pilotprogramm darauf ausgelegt war, Zahlungen sofort transparent und kostengünstig abzuwickeln. Die Plattform wird auch sicherere und schnellere grenzüberschreitende Überweisungen ermöglichen.“

Blockchain & Kryptowährungen sind unausweichliche Zukunft des Geldes
„Auf der 68. UN-Generalversammlung sprach der maltesische Premierminister Joseph Muscat über die Zukunft des Geldes und den Einfluss von Technologie auf bestehende Systeme. Er sagte: „Ich glaube leidenschaftlich daran, dass die Technologie bestehende Systeme revolutioniert und verbessert. Deswegen haben wir uns [auf Malta] als „The Blockchain Island“ etabliert – als weltweit erste Jurisdiktion, die diese neue Technologie reguliert, in der zuvor ein rechtliches Vakuum bestand. Die Blockchain macht Kryptowährungen zur unausweichlichen Zukunft des Geldes – auch weil sie durch ihre Transparenz hilft, gute Geschäfte von schlechten Geschäften zu unterscheiden.““

Umfrage prognostiziert glänzende Zukunft für Kryptowährungen
„Die Umfrage ergab, dass 21 der 50 besten Universitäten der USA inzwischen mindestens eine Vorlesung über Blockchain-Technologie oder Kryptowährung anbieten. Mindestens 11 Hochschulen bieten sogar mehr als eine Vorlesung pro Semester an. Nach der Überprüfung der Vorlesungsverzeichnisse der 50 besten Universitäten wurde in dem Bericht festgestellt, dass Kryptowährungsvorlesungen nicht nur von Informatikstudenten besucht werden. Sie werden auch in einer Vielzahl von anderen Studiengängen wie Finanzen und Anthropologie gehalten. Studenten gelten heute als Vorreiter der technologischen Industrie. Sie können damit den Prozess der Massenadaption erheblich beschleunigen. Im Gespräch mit Coinbase sagte Bill Maurer, der Dekan der School of Social Sciences an der University of California Irvine: Die Lernenden denken heutzutage über wirtschaftliche Probleme und alternative mögliche Zukunftsperspektiven nach. Es kann für Studenten sehr hilfreich sein, wenn wir über diese Art von Dingen lehren. Vor allem für Studenten, die versuchen, sich zurechtzufinden und mögliche Zukunftsperspektiven für das ökonomische System zu erarbeiten.“

Chinas Krypto-Markt floriert trotz Verbot: Hotel, Börsen und OTC-Handel
„Am 25. September eröffnete Berichten zufolge das Ethereum Hotel im National Scenic Area of Four Girls Mountain (Provinz Sichuan), Chinas erstes Hotel, das Ethereum (ETH) als Zahlungsmittel akzeptiert. Dieses entstand nach der Entscheidung der Regierung, jede Aktivität im Zusammenhang mit dem Kryptowährungsmarkt, einschließlich Veranstaltungen, zu verbieten. Aber nicht nur das Unternehmen protestiert gegen gesetzliche Auflagen, auch die Menschen in China lassen sich nicht beirren. „Nach der Schließung der inländischen Krypto-Börsen nutzten viele Menschen ausländische Plattformen, um weiterhin Kryptowährungen zu handeln“, so eine Veröffentlichung der PBOC in der Financial News. Tatsächlich erklärten diverse Quellen und Unternehmen, darunter der in Hongkong und Taiwan ansässige Digital Asset Exchange Executive Terence Tsang, dass der Krypto-Handel in China nach dem Verbot immer beliebter wurde.“