Vom Wert des Lebens: Blockchain-Kunst von Kevin Abosch und Ai Weiwei

Vom Wert des Lebens: Blockchain-Kunst von Kevin Abosch und Ai Weiwei
„So perfide der Gedanke auch sein mag, ein menschliches Leben mit einem Preisschild zu versehen – Abosch hat beobachtet, dass für einige die Rede von der Unbezahlbarkeit eines Lebens in erster Linie das eigene und das der nächsten Angehörigen betrifft: „Während ich jedes menschliche Leben als unbezahlbar betrachte, scheint es, dass einige Menschen sich nur auf ihr eigenes Leben oder das Leben ihrer Freunde und Familien auf diese Weise beziehen können“, heißt es auf der Homepage des PRICELESS-Projekts. Abosch versucht gemeinsam mit Ai Menschen, die in materialistischen Kategorien denken, für die Frage nach der „Unbezahlbarkeit“ zu sensibilisieren. „Wir sagen, ein altes Artefakt ist auch unbezahlbar, aber sicher nicht so unbezahlbar wie das menschliche Leben, oder? Die Gesellschaft hat ein kompliziertes Verhältnis zu dem, was unbezahlbar ist.“ Frei nach dem Motto „Tokenize ALL the things“ haben sich Ai und Abosch dazu entschlossen, vermeintlich Unbezahlbares mittels Tokenisierung zu quanitifizieren und damit käuflich zu machen.“ Weitere NEWS aus dem KRYPTO-Universum