Bitcoin: Geheimes Treffen – NASDAQ will Bitcoin und Kryptowährungen Legitimität verleihen

Geheimes Treffen: NASDAQ will Bitcoin und Kryptowährungen Legitimität verleihen
„Wie gestern bekannt wurde, haben sich Anfang dieser Woche die NASDAQ, die Winklevoss Kryptowährungsbörse Gemini und weitere Wall Street Unternehmen, sowie Krypto-Unternehmen im Geheimen getroffen und darüber diskutiert, wie man Bitcoin und Kryptowährungen mehr Legitimität verleihen und als neue Asset-Klasse aufbauen kann. Wie ein Insider berichtet, hat die NASDAQ – die größte elektronische Börse der USA – ein Treffen mit Unternehmen der Wall Street und der Kryptowährungsbranche initiiert, um zu diskutieren, wie Kryptowährungen als Anlageklasse legitimiert werden können. Wie Bloomberg als erstes berichtete, nahmen an dem geschlossenen Treffen in Chicago Vertreter von etwa einem halben Dutzend Unternehmen teil, darunter auch die Kryptowährungsbörse Gemini.“

Nach SEC-ETF-Entscheidung: NASDAQ berät Kryptowährungen
„NASDAQ-CEO zeigt sich Kryptowährungen gegenüber aufgeschlossen
In Adena Friedman, CEO von NASDAQ, hat die Kryptoszene zumindest eine große Fürsprecherin. So bezeichnete sie Kryptowährungen einmal als einen richtigen Schritt im Währungsbereich. Weiter führte sie aus: „Ich glaube, dass die Idee eines stärker globalisierten Zahlungsmechanismus, der effizienter ist als das, was wir heute haben, die Übertragung von Geld zwischen Ländern ermöglicht und sicherlich die Internetwirtschaft unterstützt.“ Die NASDAQ hatte sich zudem bereits früh als Pionier unter den traditionellen Börsen hervorgetan. So verfolgt man den Plan, zu gegebener Zeit ebenfalls Kryptobörse zu werden. Außerdem ist man – anders als die SEC – ein Verfechter von alternativen Handelsoptionen für Bitcoin & Co. Bereits im letzten Jahr verkündete NASDAQ, bis Mitte 2018 Bitcoin-Futures starten zu sehen. Was dieses Thema angeht, hinkt der Rest der Old Economy jedoch noch hinterher.“

Winklevoss ETF abgelehnt, aber VanEck Bitcoin ETF hat eine Chance
„“Winklevoss ETF war für den Einzelhandel b/c zugänglich und wurde auf 0,01 BTC pro Aktie festgelegt, was die Wahrscheinlichkeit einer Zulassung verringert. Der VanEck-Antrag sieht vor, dass jede Aktie 25 BTC wert ist.”
Der Zugang der Anleger zu den Produkten ist ein kritischer Bestandteil der Entscheidung der SEC, da ihr Hauptziel darin besteht, ungeschickte Anleger vor gefährlichen Investitionen zu schützen. Ein hoher und teurer Aktienkurs wird den Zugang zu wohlhabenden Anlegern, die die Anforderungen der SEC erfüllen, einschränken. Neben dem hohen Aktienkurs wird das Preismodell des VanEck-Vorschlags auf den OTC-Märkten basieren, wobei mehrere Börsen für Preisdaten verwendet werden. Wie Aurelius interessant bemerkt, wurde die Tether-Kontroverse auch in der SEC-Veröffentlichung als Besorgnis zitiert: “Darüber hinaus stellt die Kommission fest, dass die jüngsten wissenschaftlichen Arbeiten darauf hindeuten, dass der Preis von Bitcoin durch Aktivitäten an den Handelsplätzen für Bitcoin manipuliert werden kann und wurde. Eine kürzlich erschienene wissenschaftliche Arbeit untersuchte, ob das Wachstum des zirkulierenden Angebots von Tether…durch neue Emissionen ‘in erster Linie von der Nachfrage der Investoren getrieben wird oder ob es den Investoren als ein System zur Verfügung gestellt wird, um von den steigenden Kryptowährungspreisen zu profitieren.’”“

Lediglich 33% der Bitcoin-Zahlungen für Kauf von Waren verwendet
„Die Verwendung von Kryptowährungen als Zahlungsmittel hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen, ist aber bei weitem noch nicht im Mainstream angekommen. Neue Systeme wie Coinbase Merchant und die Zahlungssysteme von Square haben es den Unternehmen erheblich erleichtert, Kryptowährung als Zahlungsmittel zu akzeptieren. Overstock.com war einer der ersten großen Online-Händler, welcher Bitcoin akzeptierte, und sie haben einen enormen Erfolg. Laut einem Vorstandsmitglied des Unternehmens, Jonathan Johnson, generiert Overstock einen erheblichen Geldbetrag durch Zahlungen via Kryptowährung. “Wir haben zwischen $68.000 und $120.000 pro Woche an Krypto-Einnahmen; Leute kaufen Laken und Toaster mit Bitcoin oder Ethereum oder anderen Coins.” Da Unternehmen aufgrund der steuerlichen Vorteile immer offener für die Annahme von Kryptowährungen werden, wird die Anzahl der wirtschaftlichen Transaktionen, die in den Netzwerken von Kryptos stattfinden, deutlich zunehmen. Dies wird sich im Preis der gebräuchlichen Krypto-Währungen widerspiegeln, da ihr NVT-Verhältnis sprunghaft ansteigen wird.“

Die Tradingschule der Kryptologen – Bitcoin traden lernen
„Die Tradingschule der Kryptologen öffnete ihre Pforten mit dem Bestreben, jeder Person die Gelegenheit zu bieten, mittels der Technischen Analyse und den Finanzinstrumenten der Handelsmärkte, seine eigenen Erfolge zu realisieren.
Fernab der Aussagen, die „Technische Analyse funktioniere nicht“ hat es sich die Tradingschule der Kryptologen zur zielführenden Aufgabe gemacht, ihre Schüler eines Besseren zu belehren. Zudem will sie sie durch eine professionelle, detaillierte und vor allem persönliche Betreuung davon zu überzeugen, sich für die Materie zu begeistern und mit zeitlicher Flexibilität eigene Erfolge zu generieren. Besonders der Kryptomarkt überzeugt durch seine volatil starken Marktphasen und ist somit für erfolgreiche und heranwachsende Trader nahezu unumgänglich. Außerdem ermöglicht die sinnvolle Anwendung der Technischen Analyse eine Anfügung an die „Buy and Hold“-Strategie.“

The world’s oldest crypto currency [Klausis Krypto Kolumne]
„“Now I know what crypto currency really means”, my friend and blog reader Karsten Hansky wrote in an email he sent me yesterday. In fact, Karsten recently purchased an item that incorporates both crypto (a cipher disk) and currency (a coin). This “crypto currency” device is by no doubt a lot older than BitCoin, so calling it the world’s oldest crypto currency is not exaggerated.“

America first, Dollar second
Trump Dollar Der Spiegel 31 2018_