Bitcoin: „Shonen Crypto“: ein japanischer Comic über die Kryptowelt

„Shonen Crypto“: ein japanischer Comic über die Kryptowelt
„“Ich möchte möglichst viele Menschen über Kryptowährungen und deren Potenzial aufklären. Zurzeit beobachte ich, wie die Anzahl der Nutzer von Kryptowährungen abnimmt und ich höre oft Zweifel und Skepsis gegenüber der Zukunft der Kryptoindustrie. Ich möchte das ändern “, sagte Taro. Er glaubt, dass zahlreiche Betrugsfälle im Zusammenhang mit der Kryptowelt, viele Menschen davon abhält, sich mit Kryptowährungen auseinanderzusetzen. Durch den Manga hofft er, die Massenwahrnehmung von Kryptowährungen und Blockchaintechnologien auf ein neues Niveau zu heben. Während der Comic nur in digitaler Form erhältlich ist, hoffen die Erschaffer, eine gedruckte Version und sogar Animes im TV zu veröffentlichen.“

Krypto Milliardäre planen Krypto-Utopie in Puerto Rico
„Sie wollen der Welt zeigen, wie eine Krypto-Zukunft aussehen könnte. Vorläufig haben die Puertopianer Zuflucht im Kloster gefunden, einem 20.000 Quadratfuß großen Hotel im Zentrum der Altstadt, das vom Hurrikan mehr oder weniger unbeschadet blieb. Bis sie Land gefunden haben, das sie kaufen möchten, mieten sie das gesamte Hotel. Brock Pierce, 37, ist der Anführer der Bewegung und ist seit Dezember auf der Insel. Er ist Unternehmer, Risikokapitalgeber, Direktor der Bitcoin Foundation und eine bemerkenswerte (wenn auch kontroverse) Persönlichkeit in der Krypto-Community. Als er nach den Prioritäten des Projekts gefragt wird, antwortet er: „Mitgefühl, Respekt, finanzielle Transparenz““

IWF-Chefin: Weltwirtschaft verschlechtert sich – Bitcoin als Option?
„Trotz dieser anhaltenden Kämpfe im Finanzsektor blickt Christine Lagarde optimistisch auf Kryptowährungen. Konkret berichtete sie zuvor, wie Bitcoin schnelle und kostengünstige Transaktionen ermöglichen kann. Es ist eine Lösung, nach der die Finanzbranche in den letzten Jahrzehnten gesucht hat. Diese Währung wird jedoch nur dann weltweit verwendet, wenn eine entsprechende Regulierung getroffen wird.
Nach Ansicht der IWF-Chefin können die “überlebenden” Kryptowährungen” eine Rolle diesbezüglich spielen, wie Menschen sparen, investieren und ihre Rechnungen bezahlen”. Das an sich ist schon eine große Zustimmung zu Bitcoin und anderen Währungen.“

Wie Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash & Co. Südostasien verändern
„Die Blockchain-Technologie bietet die Möglichkeit, das derzeitige Bankenparadigma, in dem nur 27 Prozent der 600 Millionen Menschen in Südostasien Zugang zu Bankkonten haben, dramatisch zu stören. Eines der wichtigsten Versprechen von Bitcoin und anderen Kryptowährungen ist “Banking the unbanked”, so dass die Benutzer von Kryptowährungen effektiv ihre eigene Bank werden können. Um die Vorteile der digitalen Währungen nutzen zu können, genügt der Zugang zu einem Smartphone, das in Südostasien bereits sehr verbreitet ist.“

Lightning: Fünf ziemlich gute Nachrichten
„Lamassu: Lightning-Zahlungen für ATMs sollen in kommenden Wochen live gehen. Zwar gibt es noch keine offizielle Ankündigung von Lamassu, einem der größten Hersteller von Bitcoin-Automaten, aber immerhin einen Tweet: Die Firma erwartet, schon in den kommenden Wochen Lightning-Zahlungen in seine Software für die Automaten zu bringen. Die Tragweite dieser Nachricht kann kaum überschätzt werden. Denn Bitcoin-Automaten sind eine der wenigen Gelegenheiten, bei denen Echtzeit-Transkationen sehr wichtig sind, aber die bestehenden Möglichkeiten, um unbestätigte Transaktionen zu sichern, nicht ausreichen. Hier gibt es einen echten Vorteil für die Kunden, die Lightning benutzen.“

Präsident der BaFin: nicht jeder Investor kann geschützt werden
„Felix Hufeld, Präsident der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), sagte kürzlich, die primäre Aufgabe seiner Regulierungsbehörde sei nicht der Schutz einzelner Anleger, sondern der Erhalt der allgemeinen finanziellen Stabilität. Während die BaFin Verbraucher schützen und die allgemeine Finanzmarktstabilität aufrechterhalten möchte, erklärte Hufeld, dass sie nur systemische Risiken adressieren und nicht jeden Investor vor “seinem Schicksal” bewahren könne.“

Bitcoin, Ripple, Ethereum und EOS – Kursanalyse 13.06.2018
„Der 100 SMA liegt unter dem längerfristigen 200 SMA, um zu bestätigen, dass der Weg des geringsten Widerstands nach unten ist. Dies deutet darauf hin, dass der Verkaufsdruck weiterhin vorhanden ist. Wenn man sich den Chart ansieht scheint es, als würde der Bitcoin bald die $6.500 durchbrechen und weiterhin sinken. Das nächste große Support-Niveau findet sich bei $4.000. Andererseits könnte, wenn der Preis vom $6.500-Support abprallt der Kurs in Richtung des 100 SMA steigen. Das Niveau um den $6.500 Support wurde mittlerweile in den letzten Monate zum vierten Mal getestet.“

Der Bitcoin-Dominanzindex: Der spannendste Faktor im Kryptomarkt
„Seit die Krypto-Märkte Anfang dieses Jahres in den Bärenmodus übergegangen sind, scheint die negative Korrelation zwischen Bitcoin-Dominanz und der gesamten Marktkapitalisierung geradezu ein Gesetz zu sein. In der Regel äußert es sich dadurch, dass alle Preise sinken, aber Bitcoin nicht so stark (so ist Bitcoin heute etwa “nur” 6 Prozent im Minus, während die meisten anderen Coins zweistellige Verluste machen), oder eben umgekehrt, dass Bitcoin auch steigt, aber die anderen Währungen steiler steigen.“

Studie: Bitcoin Preismanipulation durch Tether nachgewiesen
„Tether scheint sowohl zur Stabilisierung als auch zur Manipulation der Bitcoin-Preise eingesetzt zu werden. Um die potenzielle Größenordnung und den voraussichtlichen Effekt der Tether-Emissionen auf den Bitcoin-Preis zu untersuchen, hat sich die Studie auf die Ereignisse im Zeitraum März 2017 bis März 2018 konzentriert, in denen die größten kombinierten Bitcoin und Tether Cash-Flows zu beobachten waren. Insgesamt haben die Autoren so 87 Ereignisse ausmachen können. Alle Ereignisse haben laut Studie gemein, dass zunächst ein negativer Preistrend bei Bitcoin zu beobachten. Danach floss Tether in den Bitcoin-Markt, wodurch es zu einer Trendumkehr kam. In der Studie heißt es (frei übersetzt): Diese 87 Ereignisse machen weniger als 1% unserer Zeitreihe aus (im Zeitraum von Anfang März 2017 bis Ende März 2018), sind jedoch für 50% von Bitcoins Erträgen und 64% der Erträge von sechs anderen großen Kryptowährungen (Dash, Ethereum Classic, Ethereum, Litecoin, Monero und Zcash) verantwortlich. Zu Zeiten als Bitcoin im Preis stieg, so Griffin, fand hingegen keiner der 87 größten kombinierten Cash-Flows statt. Dies deutet laut Studie darauf hin, dass Tether zum Schutz des Bitcoin-Preises in Abschwungphasen verwendet wurde.“

Wohin gehen die Investitionstrends? Thomas Reuters sammelt Kryptodaten
„Der Medien- und Datenriese Thomson Reuters hat seine Toolbox erweitert, um Daten von 100 verschiedenen Coins und Tokens abzurufen. Der Bitcoin-Daten-Feed wurde bereits im März gestartet und in Zusammenarbeit mit MarketPsych Data LLC. und Thomson Reuters Market erstellt, welche zusammen mehr als 2.000 globale Nachrichten und 800 Social-Network-Seiten in Echtzeit verfolgen. Die Unternehmen messen Indikatoren wie “Aufregung” oder “Hoffnung” in der Community mithilfe der Verarbeitung natürlicher Sprache in Kombination mit maschinellem Lernen, um Einblicke in potentielle Investitionen zu gewinnen und Marktmodelle zu identifizieren. Pradip Menon, Leiter der Firma Thomas Reuters, sagte: “Das Hinzufügen eines stimmungsorientierten Feeds zum Thema Kryptowährungen ermöglicht die Erstellung eines Cross-Asset-Pakets und die Bereitstellung unschätzbarer Informationen für unsere Kunden, die ihnen bei strategischen Investitionsentscheidungen helfen können.“

Coinbase Index Fund jetzt offen für Investments von 250.000$ bis 20 Mio. $
„Als Coinbase Anfang diesen Jahres ihren Index Fund launchten, war das Interesse seitens von Großinvestoren groß. Aus diesem Grund hat sich das Coinbase Team entschieden eine neue Investmentobergrenze in der Größenordnung von 250.000 USD bis 20 Millionen USD zu definieren. Reuben Bramanathan, Leiter der Produktentwicklung bei Coinbase, führt aus, dass dieser Schritt durch das große Interesse der Investoren umgesetzt wurde (frei übersetzt): Wir haben ein überwältigendes Interesse von Anlegern gesehen, seit wir den Fonds Anfang des Jahres angekündigt haben. Zu diesem Zeitpunkt haben wir den Fonds für diejenigen geöffnet, die 250.000 bis 20 Millionen US-Dollar investieren möchten. Dieser im März gestartete Index Fund richtet sich vornehmlich an instituionelle Anleger mit großem Kapital, die durch eine Investition Zugang zu allen Vermögenswerten erhalten, die auf Coinbase gelistet sind. Alle Kryptowährungen werden nach Marktkapitalisierung gewichtet, um dadurch eine effektive Diversifikation zu gewährleisten. Damit werden Verluste eingedämmt, sollte eine Kryptowährung schlecht performen.“

Trotz positiver Schlagzeilen: Bitcoin-Kurs sinkt
„Ein weiterer Faktor könnte die andauernde Regulierungsproblematik sein. Behörden möchten Kryptowährungen einordnen und einen rechtlichen Rahmen schaffen. Möglicherweise haben Menschen Angst vor der Unsicherheit und von eventuell folgenden Verboten und Sanktionen.“

Bitcoin Bärenmarkt oder gesunde Korrektur?
„Diese “platzende Blase”, “der Bärenmarkt” oder die “Rückkehr zu realistischen Bewertungen” können auf lange Sicht gut für den Krypto-Raum und die Zukunft der Technologie sein. Ohne die Möglichkeit vom schnellen Reichtum sollten Betrüger und sogenannte Shitcoins wegbrechen. Weiterhin würden Regulierungsbehörden nicht unter so einem enormen Druck stehen zeitnah Vorschriften zu erlassen, sodass die technologische Entwicklung voranschreiten aber auch der Rahmen reifen kann.“

Da läuft ´was richtig schief beim Bitcoin. Das ist doch kein Squeeze out!
„Wie ist also ein solcher Absturz, wie wir ihn jetzt in den letzten 6 Tagen erlebt haben, in die Denke des Squeeze out einzuordnen? Erster Gedanke. Wenn dem Absturz gleich wieder eine deutliche Gegenbewegung folgt, dann schocke ich damit keine Anleger. Denn die wissen, dass nach einigen Tagen der Spuk vorbei ist. Man hat wieder die alten Preise für die Coins. Nichts ist passiert. Warum also verkaufen? Bisweilen bekommt man eine solche V-Bewegung auch gar nicht mit. Dauerte ja nicht lange. Ein Absturz mit Gegenbewegung bringt in einer Squeeze out Phase erstmal nichts. Er verlängert sie höchstens.
Zweiter Gedanke. Ein Absturz ohne deutliche Gegenbewegung verschärft die Situation und führt eventuell zu tieferen Tiefstständen.“

Trotz positiver Schlagzeilen: Bitcoin-Kurs sinkt
„Dieser Bitcoin Crash ist nichts Außergewöhnliches. Seit dem 17.12.2017 ist Bitcoin um ca. 65 Prozent gefallen. Damit ist dieser Crash prozentual nur der drittgrößte aller Zeiten. Bezogen auf die Dauer ist dieser Einsturz der zweitgrößte, dieser dauert bereits 180 Tage an. Im Vergleich: Die längste Bitcoin-Talfahrt dauerte 411 Tage an.“

Exklusive BTC Börse ItBit bekommt behördliche Genehmigung für neue Krypto-Wertanlagen
„So wie sich der Markt weiterentwickelt durch neue technologische Innovationen, so tut dies auch die behördliche Aufsicht. Wir ermutigen Marktteilnehmer, Börsen und Behörden in Dialog zu treten, um einen gemeinsamen Nenner zu finden und die Transparenz zu verbessern.“