Bitcoin Preis crasht doch Mining steigt weiterhin

Bitcoin Preis crasht doch Mining steigt weiterhin
„Ungeachtet der Rentabilität und sogar der Risiken durch staatliche Eingriffe ist Bitcoin Mining auch heute noch profitabel. Das Mining erwirtschaftet einen Jahresumsatz von etwa 6,3 Milliarden Dollar zu aktuellen Marktpreisen, kostet wiederum aber nur etwa 2,3 Milliarden Dollar. Das bedeutet, dass der Bitcoin-Preis theoretisch um die Hälfte sinken könnte und man trotzdem in einigen Zonen Gewinn machen könnte. Außerdem darf man beim schürfen von Coins nicht vergessen, dass viele darauf spekulieren, dass der Preis langfristig wieder steigt. Wer also genügend Liquidität aufweisen kann, kann einen derartigen “Krypto-Winter” durchaus aussetzen.“ weiterlesen

Bitcoin tanzt in „Seitwärts-Bewegung“

Japans Wirtschaft könnte dank Blockchain und Bitcoin wieder boomen
„Yoshitaka erwartet, dass dieser Boom in den nächsten Jahren stattfinden wird und dies steuert SBI in Richtung Blockchain und Kryptowährungen. Anfang dieses Jahres wurde bekannt, dass SBI vor habe, in diesem Sommer eine Kryptowährungsbörse zu eröffnen und hat auch in erneuerbare Energie-Windfarm investiert, um Bitcoin Cash zu schürfen. Diese Coin hält Yoshitaka als lebensfähirger als Bitcoin. Bitcoin ist zu teuer und die Leute halten Bitcoin nur in der Hoffnung, dass der Kurs steigen wird.“ weiterlesen

Bitcoin die beste Kryptowährung

Bitcoin-Maximalismus: Deshalb ist der Bitcoin die beste Kryptowährung
„Bitcoin wird gerne als digitales Gold bezeichnet. Auch Kritiker der Währung nutzen diesen Begriff, um damit auszudrücken, dass der Bitcoin aufgrund seiner Skalierungsschwierigkeiten nur noch zum Horten, nicht aber für Transaktionen im Alltag geeignet ist. Häufig handelt es sich dabei um Entwickler von Altcoins, die vergeblich versuchen, ein wenig des Glanzes vom Bitcoin abzubekommen, indem sie Dezentralität auf dem Altar voreiliger Innovationen opfern. Eines sollte man nicht vergessen: Es ist nicht alles Gold was glänzt.“ weiterlesen

Bitcoin: Wer fleißig tritt, mint gut!

„Pedalgetriebener Kryptominer“: eBike-Hersteller belohnt Kunden fürs Fahren mit Kryptowährung
Der britische auf Elektrofahrräder spezialisierte Hersteller 50 Cycles feiert sein 15-jähriges Bestehen mit der Einführung eines Elektrofahrrads namens TOBA, das für seine Kunden während des Fahrens Kryptowährung generiert. „Doch reich wird man durch das bloße treten in die Pedale nicht. Rund 20 britische Pfund (ca. 23 Euro) soll der Fahrer alle 1.000 Meilen (ca. 1.600 Kilometer) als Belohnung erhalten. Das Unternehmen möchte damit einen Anreiz für die Kunden schaffen, damit diese häufiger aufs Rad steigen. „Es ist ein Weg, um unsere Kunden und Fahrer zu belohnen, die sich voll und ganz dem umweltfreundlichen Transport verschrieben haben.“ Die Auslieferung der Fahrräder ist für September geplant. Wie viel das TOBA kosten soll, ist derzeit jedoch nicht bekannt.“ weiterlesen

Bitcoin: „Shonen Crypto“: ein japanischer Comic über die Kryptowelt

„Shonen Crypto“: ein japanischer Comic über die Kryptowelt
„“Ich möchte möglichst viele Menschen über Kryptowährungen und deren Potenzial aufklären. Zurzeit beobachte ich, wie die Anzahl der Nutzer von Kryptowährungen abnimmt und ich höre oft Zweifel und Skepsis gegenüber der Zukunft der Kryptoindustrie. Ich möchte das ändern “, sagte Taro. Er glaubt, dass zahlreiche Betrugsfälle im Zusammenhang mit der Kryptowelt, viele Menschen davon abhält, sich mit Kryptowährungen auseinanderzusetzen. Durch den Manga hofft er, die Massenwahrnehmung von Kryptowährungen und Blockchaintechnologien auf ein neues Niveau zu heben. Während der Comic nur in digitaler Form erhältlich ist, hoffen die Erschaffer, eine gedruckte Version und sogar Animes im TV zu veröffentlichen.“ weiterlesen

Bitcoin: Wie wir heute investieren, so leben wir morgen!

Dieses Motto sollte uns bei Uranus im Durchgang durch das Zeichen Stier (2018-2026) immer mehr bewusst werden. Jeder Einzelne kann, im Gegensatz zu früher, nun mit seinem Geld und seinen Werten alltäglich darauf Einfluss nehmen. Heute ist es möglich Dinge seines Herzens, seiner Weltanschauung, seiner Wünsche direkt zu unterstützen und damit deren Entwicklung direkt zu beeinflussen. Ein derart paradiesische Situation hat es in der Menschheit noch nie gegeben und sie wird in den kommenden Jahren immer noch schöner und noch besser werden. Also aufwachen, sich interessieren und nicht mehr den alten Systemen (Banken, Industrien, Schulen, Universitäten, Werbung, Autoritäten Fachleuten und Regierungen) blind und willenlos glauben. Vor allem aber bereit sein, Neues zu wagen, anzunehmen, auszuprobieren und vor allem täglich zu lernen. Das ist menschliches Leben in seiner positivsten und erfüllendsten Form. weiterlesen

Bitcoin Kursanalyse – Knackt Bitcoin den Widerstand bei $7.800?

Bitcoin Kursanalyse – Knackt Bitcoin den Widerstand bei $7.800?
„In dieser Woche gab es vielversprechende Neuigkeiten. Wir hatten bereits Mitte der Woche berichtet, dass ein Wall-Street-Unternehmen in den nächsten Wochen einen Bitcoin Trading Desk einführen wird und man bereits seit zwei Jahren den Bitcoin Handel mit einzelnen privaten Deals anbietet. Heute früh berichteten wir, dass Fidelity, ein weitere Wall-Street-Gigant ankündigte, eine eigene Bitcoin Börse zu gründen. Das Unternehmen verwaltet Billionen von Dollar in traditionellen Finanzprodukten. Bald zählt auch Bitcoin zum Repertoire des Unternehmens, sodass unmengen Kapital durch traditionelle Investoren in Richtung Bitcoin fließen könnten. Zudem wurde vor kurzem ein weiterer Antrag für einen von der SEC genehmigten Bitcoin ETF eingereicht. Wir sind gespannt, ob dieser nach unzähligen Ablehnungen, letztendlich akzeptiert wird. Während sich viele über die neue Aussage der amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC beschweren, dass alle ICOs Wertpapiere sind, betrifft dies Bitcoin eher weniger, sogar im Gegenteil, da dieser nicht von der neuen Regulierung betroffen ist, könnte Kapital vom Altcoin-Markt in Bitcoin als “sicherste” Variante fließen.“ weiterlesen

In Schweden boomt die bargeldlose Gesellschaft | Andernorts schreibt man noch: „Ein Plädoyer für Bargeld und Kryptowährungen“

Schweden – So entsteht die erste Gesellschaft ohne Bargeld
„Die Entwicklung geht unerwartet schnell. Der Wert des Bargelds, das in Schweden noch im Umlauf ist, ist seit 2007 um deutlich mehr als die Hälfte gesunken. Bereits heute könnten sieben von zehn Schweden gut ohne leben, hat kürzlich eine Umfrage der Zentralbank ergeben. Vier von zehn Befragten gaben dabei an, im vergangenen Monat kein einziges Mal bar gezahlt zu haben.“ weiterlesen

0xΩ: Die Ethereum-Blockchain soll nun auch Religionen transformieren

0xΩ: Die Ethereum-Blockchain soll nun auch Religionen transformieren
„So amüsant die ganze Idee auf den ersten Blick wirkt, hat sie doch einen sehr viel tiefgehenderen Gehalt, der vielen Mitgliedern der Szene einen Spiegel vorhalten kann: Eine Blockchain stellt eine unfehlbare Dokumentation einer Historie dar, was sie in die Nähe einer heiligen Schrift rückt, und was eventuell mit erklären kann, warum die digitalen Communities um eine Blockchain herum oft wie Kulte oder Religionen erscheinen. Es gibt wohl eine innere Verwandtschaft zwischen Religionen und Blockchains, und Kryptowährungen sind nicht nur ein Instrument für finanzielle Aktivitäten, sondern speichern auch Weltanschauungen. Ein Projekt wie das von Liston könnte helfen, diese implizite, untergründige Verbindung expliziter zu machen – und sie vielleicht tatsächlich für echte Religionen zu nutzen.“ weiterlesen