Bitcoin & CO massentauglich machen

Börse Stuttgart will den Handel von Bitcoin & Co massentauglich machen
„Das Tochterunternehmen der Börse Stuttgart, Sowa Labs, hat eine neue Smartphone-Applikation für den Handel von Kryptowährungen angekündigt. Im September soll die App namens „Bison“ an den Markt gehen. Nach der Ankündigung im April veröffentlichte man nun eine Liste mit Kryptowährungen, die auf der App gehandelt werden können. Auf der Website werden bereits jetzt Bison’s Vorteile angepriesen: Der Anmeldeprozess geht reibungslos innerhalb weniger Minuten, es fallen keine zusätzlichen Gebühren an und man kann direkt in der Applikation handeln. Nach der Ankündigung im April hat das Unternehmen nun die geplanten Kryptowährungen benannt. Für den Start sind vier Kryptowährungen geplant: Bitcoin, Ether, Litecoin und Ripple. Des Weiteren plant Sowa Labs die Unterstützung von weiteren Assets.“

Consensus 18: Wird der Bitcoin die globale Währung des Internets?
„Halb als Hoffnung, halb als Erwartung an die Zukunft formulierte Dorsey seine Vision, der Bitcoin oder eine andere Kryptowährung, könnte dereinst zur „Währung des Internets“ werden. Seiner Meinung nach verdient das Internet eine eigene Währung für alle Transaktionen, die man über das Internet tätigt. Jedoch betonten Vertreter der Legislative auch die Schwierigkeit eines solchen Unterfangens ohne fachliche Expertise. Eine zu eng einschnürende Überregulierung, die im schlimmsten Fall Innovationen behindern könnte, lehnen hingegen beide Seiten ab.“

Ethereum gewinnt Platz 1 im Blockchain-Index aus China
„Auf Platz eins des Rankings steht die Ethereum-Blockchain mit einem Gesamtindex von 129,4 Punkten. Das Ranking setzt sich dabei zusammen aus 80,3 Punkten für die Basistechnologie (B), 23,7 für die Anwendbarkeit (A) und 25,4 Punkten im Bereich Innovation (I). Die Steemit-Blockchain schneidet in der Basistechnologie mit 82,6 Punkten sogar noch besser ab, hinkt jedoch vor allem in der Anwendbarkeit (9,4 Punkte) und ein wenig in der Innovationsfähigkeit (23,9 Punkte) hinterher und kommt so auf ein Gesamtranking von 115,9 Punkten. Damit belegt Steemit Platz zwei. Auf Platz drei folgt das deutsche Unternehmen Lisk mit 104,8 Gesamtpunkten (B: 64,4, A: 20,9, I:19,5).“