Bitcoin: Erster schwarzer Freitag in der Geschichte – Ich war dabei!

Am sogenannten „ersten schwarzen Freitag der KRYPTO-Investmensts“ war ich, am ebenfalls „ersten Investorentag Kryptowährungen im TRYP-Hotel in Berlin„. Und während kursmässig im Bereich der Krypto-Währungen draußen die Welt unterzugehen schien, war auf dieser hochkarätig besetzten Tagung absolut nichts von einem Untergang zu spüren. Ganz im Gegenteil, es herrschte allerorts eine sehr positive und zuversichtliche Stimmung, da allen Experten und Entwicklern voll bewusst ist, dass die wirklich großen technischen und bevorstehen Revolutionen noch gar nicht das Licht der breiten Öffentlichkeit entdeckt haben. Und jedem der sich mit diesen Dingen ernsthaft auseinandersetzt ist klar, dass es im Moment viele parallele Entwicklungen gibt, von denen es nur die Wenigsten zum nachhaltigen Weltendurchbruch und ganz nach oben in der bahnbrechenden Entwicklung innerhalb der ganzen Menschheit schaffen werden. Es arbeiten still und ohne großes Aufsehen, quasi hinter den Kulissen, sehr besonnene und weise Menschen an all diesen Projekten. Daher: Für alle, die bis anhin noch nicht die Gelegenheit hatten oder wahrgenommen haben Bitcoins oder andere durchaus auch vielversprechende Kryptowährungen zu kaufen, jetzt ist wieder eine ideale Gelegenheit. Im Moment hat der gesamte Krypto-Markt das Niveau vom November 2017. Schauen wir, wie lange noch. Weitere NEWS aus dem KRYPTO-Universum