Bitcoin: „Muss ich denn sterben um zu leben?“

Zugegeben, im Moment erlebt der gesamte Krypto-Markt sehr schwere Zeiten. Viel geschieht im Hintergrund und dies sowohl im Hellen wie im Dunklen. Auch vermehren sich durch die extremen Kursbewegungen nach unten wieder die Stimmen, die da sagen: „Der Bitcoin ist tot“. Dies ist ganz ähnlich wie das Thema mit der Blase. Diese Einschätzungen begleitet die Entwicklung der Blockchain-Technologie und im besonderen dem darauf basierenden Bitcoin mittlerweile seit bald 10 Jahren. Dennoch braucht es das offensichtlich. Und schon der österreichische Pop-Poet: Wolfgang Amadeus FALCO hat es in seinem letzten Lied „Out of the dark, into the light“ vor seinem viel zu frühen Abgang von der Erde so treffend zum Ausdruck gebracht: „Muss ich denn sterben, um zu leben?“ Weitere NEWS aus dem KRYPTO-Universum