Bitcoin: Zweiter „Kehraus“ innert kürzester Zeit

Der Kehraus zum Jahreswechsel 2017/18 nahm sich sehr bescheiden aus, gegen das was innert der letzen 24 Stunden wieder im Kryptomatkt vonstatten gegangen ist. Es ist seit 20. Dezember 2017 spürbar, dass seitens der Zentralbanken, Banken, Fintech-Welt, Regierungen, Gesetzgeber vor allem aber der Mediengiganten an allen Schrauben gestellt wird, um das Phänomen Kryptowährungen in den Griff zu bekommen und das bereits große Interesse daran, zu stören und Investments, unter Anwendung aller Regeln der (Manipulations)Kunst, zu verhindern. Jeder der aufmerksam den Kryptomarkt beobachtet, kann ganz klar erkennen, dass in den letzten Tagen wieder eine große Kapitalflucht stattgefunden hat. Während noch vor einigen Tagen die Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen zusammen bei über 600 Milliarden Euro lag, fiel der Wert heute kurzfristig auf unter 450 Milliarden Euro. Und nahezu alle Kryptowährungen haben im Kurs stark nachgegeben. Beobachten Sie selbst diese Entwicklungen unter coinmarketcap.com. Weitere NEWS aus dem KRYPTO-Universum