Bitcoin: Die einen analysieren noch die Vergangenheit, die anderen arbeiten schon an den Neuigkeiten für 2018

Das neue Jahr 2018, hat ähnlich wie jenes 2015 mit einem minus an den Krypto-Märkten begonnen. Es wird daher vielerorts georakelt, ob dies als gutes oder schlechtes Omen für das neue Entwicklungsjahr der Krypto-Währungen zu sehen ist. Viele Experten sind noch intensiv damit beschäftigt die Ergebnisse und Entwicklungen des Jahres 2017 zu analysieren und in ihre Denkmodelle einzuordnen, während die wahren Köpfe und Entwickler an und in dieser neuen Technologie bereits wieder fleissig hinter ihren Bildschirmen sitzen und den neuen Erfolgs-Code generieren. Wir werden 2018 sehr viele Dinge sehen und erleben. Für die Krypto-Welt, die Blockchains und den Bitcoin wird es ein vielschichtiges und ereignisreiches Jahr. Kein Wunder, dass bereits heute der österreichische Nationalbank-Chef Nowotny Steuern auf den Bitcoin, ja sogar eine Mehrwertsteuer, forderte.

Österreichischer Nationalbank-Chef Ewald Nowotny fordert Bitcoin-Mehrwertssteuer

Wir brauchen eine Mehrwertsteuer auf Bitcoin, weil es keine Währung ist

New coins on the block – Stellar (XLM)

Nationale Kryptowährung: Großbritannien und Russland preschen vor

KRYPTO-PSYCHOLOGIE – Warum immer mehr Privatanleger Bitcoins kaufen

Bitcoin, Ethereum & Co. – Krypto-Hauptstadt im Höhenrausch

EXPERTEN-INTERVIEW – Wie Bitcoins die Welt verändern

Nach dem anstehenden Bitcoin-Crash – Welchen Einfluss werden Kryptowährungen und die Blockchain-Technologie wirklich haben?

GIER SCHLÄGT CRASH-ANGST – Warum die Leute wie verrückt Bitcoins kaufen

TECHNIK VON GESTERN – Banken droht der Infarkt

Deutschstämmiger Internet-Milliardär: Peter Thiel macht gerade viel Geld mit Bitcoin

Paypal-Mitgründer steigt ein – Tech-Milliardär Peter Thiel wettet Millionen auf Bitcoin

BITCOIN-ALTERNATIVEN – Kursplus von unglaublichen 36.000 Prozent