Bitcoin: Der große Crash, oder die große Chance? – Gedanken zur Weihenacht 2017

Auch im Dezember 2017 bleiben der Bitcoin und die Krypto-Währungen ihrem wunderbaren Ruf treu. Wie schon in jedem Monat davor, sind nun der Bitcoin und die Krypto-Währungen wieder einmal innert nur weniger Stunden um mehr als 25% gefallen. Und wieder spricht unisono die gesamte Weltpresse vom Ende des Bitcoins und vom Platzen der Blase. Lesen Sie dazu bitte alle letzten Artikel auf diesem Blog und schmunzeln sie bei Ihren Erkenntnissen. Und ja, versäumen sie nicht diese Chance dringend zum Einstieg zu nützen, denn bald geht es wieder aufwärts. Bauen Sie mit an einer Infrastruktur zu mehr Freiheit und Selbstbestimmung!

Bitcoin-Kurs fällt um 25 % – eine Einordnung

Bitcoin-Preissturz: Alle Krypto-Börsen mit großen Schwierigkeiten

Der Bitcoin crasht – Der schnelle Weg von 20.000 auf 12.000

Jetzt aber zu etwas viel Wichtigerem: Die heurige Weihenacht steht schon vor der Türe! Die damit einhergehende Ruhe, Besinnlichkeit, und Stille möchte ich zum Anlass nehmen und Ihnen aufzeigen, dass innerhalb der kommenden Generationen bereits ganz andere Wesen auf die Erde gekommen sind. Sie werden andere Wege gehen und vieles anders gestalten. Anbei finden Sie einen Artikel einer 16-jährigen Schülerin (Jahrgang 2001). Bitte lesen sie diesen im Rahmen Ihrer Familienfeiern zur heurigen Weihenacht laut vor und fühlen sie tief die darin anklingende Weisheit und Liebe.

Machen wir es selbst! – Wie durch Veränderung des Einzelnen etwas Gemeinsames entsteht. – Die Stimme der Jugend – Rubikon

Und hier noch das Allerlei der letzten Tage und Stunden:

KLIMAWANDEL UND GELD: Weltrettung für Privatpersonen

Kursrutsch der Kryptowährung – Bitcoin stürzt um knapp 3000 Dollar – und zieht wieder an

Von Bitcoin Cash bis Super Bitcoin: Eine Geschichte in der Entstehung

Bitcoin Cash, Coinbase und die Verschwörungstheorie

Europapolitiker Brok warnt vor Bitcoin-Blase

EU: Was die neue Antigeldwäsche-Richtlinie im Detail bedeutet

Die dunkle Seite des Bitcoin

Unbekannter Bitcoin-Gründer nun unter den 50 reichsten Menschen der Welt

Wie ein Betrunkener einen klugen Finanztipp gab

Krypto-Mining im Browser: Software-Hersteller wollen Nutzer besser schützen

Eine Gefahr für Anleger und die Finanzstabilität

The Time for Byteball is Now

Bitcoin Eistee-Hersteller ändert Namen – Aktie legt um 289 Prozent zu

Hat Krypto-Mining eine Zukunft?