Bitcoin: Das Wort des Jahres 2017 in den Medien: „Tulpenblase“

Tulpenblase, Tulpenmanie, das meist zitierte Wort und Beispiel der Geschichte in den Medien 2017, wenn es darum ging zu untermauern, dass der Bitcoin und die ganze Entwicklung der Krypto-Wärhrungen eine große Blase darstellen, wo alle Anleger schon bald ihr ganzes Geld verlieren werden. Mit Verlaub, wirklich ein zeitnaher Vergleich einer Sache aus den Jahren 1636 – 1637 in den Niederlanden: https://de.wikipedia.org/wiki/Tulpenmanie. Nahezu alles ist direkt vergleichbar, vor allem der technologische, wirtschaftliche und soziale Status der heutigen Menschheit. Aber zum Amüsement in der Faschingszeit reicht es alle mal.

Bitcoin wird größte Spekulationsblase aller Zeiten und überholt sogar niederländische Tulpenmanie

Mit Bitcoin gegen Blutdiamanten

Bitcoin vor weiterem Future-Start: Kurs auf 18.000 Dollar

Wenn der Bitcoin zu heiß wird: Ist Litecoin der bessere Bitcoin?

TenX und die Rolle von Julian Hosp