Bitcoin: Umgang mit den vielen negativen und widersprüchlichen Meldungen

Heute morgen erhielt ich gleich zwei wertvolle Informationen, welche ich gerne mit Ihnen teilen möchte: Ein wunderschönes Gleichnis von einem guten Freund von mir: „Ganz nach Robert Precher: „Ein Bullenmarkt klettert eine Mauer von Sorgen hinauf und ein Bärenarkt springt beim Fenster hinaus“. Derzeit klettert Bitcoin (=BTC+BCH) gerade eine Mauer von Sorgen hinauf.“

Weiter schreibt er:
Alle diese negative Meldungen sind Indikatoren, dass wir gerade in einem extrem starken Bullenmarkt sind, der noch lange nicht zu Ende ist. Solange es so viele Bedenken gibt und der Markt trotzdem steigt ist das alles sehr sehr positiv.

Der Marktanstieg ist erst dann am Ende, wenn alle Zeitungen und Titelseiten schreiben „Bitcoin kaufen“. Das kann noch ca. ein bis zwei Jahre dauern.

Und der Tagesgedanke von Omraan Mikhael Aivanhov (4.12.2017):
„Hochmütig ist, wer sich einbildet, er würde von nichts und niemandem abhängen, genau wie eine Lampe, die behaupten würde, Licht zu geben, ohne an das Kraftwerk zu denken, welches ihr den Strom liefert. Der demütige Mensch weiß dagegen, dass er kein isoliertes Wesen ist, dass nichts von ihm abhängt und dass, wenn er nicht mit dem Himmel verbunden bleibt, er weder Kraft noch Licht noch Weisheit haben wird. Er fühlt, dass er das Glied einer unendlichen Kette ist, der Leiter einer kosmischen Energie, die von sehr weit her kommt und durch ihn zu seinen Menschenbrüdern fließt.

Welches sind die Konsequenzen dieser beiden Haltungen? Der Hochmütige, der nur von sich selbst abzuhängen glaubt, und dabei den Ursprung der Kraftströme vergisst, die sich durch ihn manifestieren, endet als unfruchtbarer Boden. Der bescheidene Mensch dagegen ist wie ein Tal, dessen Wasser von den Gipfeln herabströmt, um die Ebenen zu befruchten. Er empfängt die von den Bergen herabsprudelnden Kräfte und erlebt die Fülle. Man hat den Reichtum der Demut noch nicht verstanden.“

Da lesen sich alle auftauchenden Informationen und erscheinenden Artikel gleich ganz anders. Nicht vergessen. Man kann noch so viel lesen und darüber hören. Aber erst durch das eigene Ausprobieren lernt man am besten und meisten!

US-Regierung erwägt Kriminalisierung von Bitcoin

Oberste Zentralbank sieht Parallelen zu letztem Crash
Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich warnt vor den Folgen der Niedrigzinsen. Demnach gehen die Anleger weltweit große Risiken ein – wie vor der Finanzkrise 2008.

Bekämpfung von Geldwäsche und Terror-Finanzierung – Briten planen staatliche Kontrolle beim Bitcoin-Handel

„Bitcoin Bubble Burst“: Künstliche Intelligenz soll vor Absturz warnen
Neue App in Entwicklung – Soll Muster erkennen und so Kursentwicklung voraussagen

BITCOIN-SZENE: Internet-Alchemie

Fast 10.000 $ für einen Bitcoin! – Video auf Facebook

Future-Handel mit Bitcoins startet noch vor Weihnachten

Finanzkrise wegen Kryptowährung? – Wertpapierexperte sieht Schweizer Banken in Gefahr durch Bitcoin

Droht wegen Bitcoins der globale Blackout? © AFP 2017/ Justin Tallis

INTERVIEW: «Langfristig rechne ich damit, dass der Bitcoin wertlos werden könnte»

Bitcoin-Boom: Digitalwährung erhält mehr Google-Abfragen als Trump – und macht Winklevoss-Brüder zu Milliardären