Bitcoin ist toll. Bitcoin ist gefährlich. Bitcoin ist eine Blase. Bitcoin ist, wie die LIEBE – no end!

Es bedarf keiner Beschreibungen mehr. Die Mainstream-Medien und sogenannten Experten reichen sich in der Faschingszeit täglich die Staffel weiter, wer der Tagessieger im Satire-Wettbewerb der größte Pointe wird. Die weniger Einfallsreichen glauben tatsächlich noch, mit permanenter und monotoner Wiederholung und Kopie desselben sich im Rennen halten und behaupten zu können. Immer mehr ist erkennbar, dass es schon lange nicht um Bitcoin und die geniale Technologie Blockchain geht, sondern um den Erhalt der eigenen Systeme, Einflüsse und Macht. Also mit Genuss und Heiterkeit alles genau lesen und sich selbst ein Bild machen. Noch besser, einfach selbst ausprobieren und eigene Erfahrungen sammeln!

Bitcoin: Chefin der Wertpapieraufsicht warnt vor Totalverlust

EZB-Direktoriumsmitglied: Banken zu langsam für Kyptowährungen

Was passiert, wenn die Bitcoin-Blase platzt?

US-Steuerfahnder verlangen Bitcoin-Nutzerdaten

Türkei: Bitcoin ist nichts für Muslime
Scherz am Rand in der Faschingszeit: Gott sei Dank, darf man hier nicht sagen. Fällt sicher unter politisch unkorrekt und blasphemisch.

Turkey Religious Ministry: Bitcoin “Not Appropriate to Buy or Sell” for Islamic Believers

Egypt Finance Attorney General Calls for International Governance of Bitcoin

Naiv oder ausgebufft – welcher Bitcoin-Typ sind Sie?

PricewaterhouseCoopers akzeptiert Bitcoin als Zahlungsmittel

Bitcoin steigt wieder über 10.000 Dollar

Bitcoin-Futures genehmigt: Kurs wieder über 10.500 Dollar

Bitcoin: Warum die Krypto-Währung mehr bietet als die Chance auf schnellen Reichtum

Je jünger, desto Bitcoin

Envion: Mobile Mining Units – die Zukunft des Minings?

Nasdaq kündigt Bitcoin-Futures für Mitte 2018 an