Bitcoin einmal von der heiteren Seite, nachdem heute medial globale Angstmache angesagt war

Das heutige mediale Gewitter der Warnungen und Angstmache demonstrierte einmal mehr, wie die Mainstream-Medien global gleichgeschaltet sind. Daher bedarf es einmal einer heiteren Note, bei so viel dunklen Wolken die hier versucht werden am hellen Krypto-Himmel aufzuziehen.

Hier ein kleiner von meinem Freund WoWi – hinter verschlossen Redaktionstüren belauschter Dialog zwischen einem Chefredakteur zum Finanzredateur:

„Chef: Georgi, Du kennst Dich doch mit diesen Bitcoins aus. Kannst Du mir für die morgige Ausgabe einen blasen?
Red. Tulpenblase?
Chef : zu abgegriffen
Red: Black Friday?
Chef: Bist Du Irre? Amazon ist unser bester Anzeigenkunde!
Red: Bitcoin – eine Gigantische Griechenblase??
Chef: Das klingt ja schon ganz nett, Bleib dran, Du bist nahe dran…“

Dagobert Duck würde Bitcoins kaufen

Stockman: „Bitcoin Is The Poster-Boy For An Unhinged Financial System“

Bitcoin bei 10’000$! Was nun? Euphorie oder Panik? Blase oder nicht? – Video

Bitcoin and the Banks – Five Stages of Grief by Andreas M. Antonopoulos – Video
Hier gilt es zu bedenken, dass diese Aussagen aus dem Februar 2016 stammen. Also bald zwei Jahre zurückliegend und die gleichen Parolen von den Banken.