Auch große Organisationen, wie UNICEF, erkennen den Wert des Bitcoin und der ICOs

Immer mehr Stellen akzeptieren und implementieren die Zahlungen von Bitcoin. In der Schweiz akzeotieren bereits Hochschulen Bitcoin als Zahlung. Aber auch so große Organisationen wie die UNICEF erkennen den Wert der ICOs (Initial Coin Offering) aber auch Spenden via Bitcoin. Eine sehr humorvolle Ansage zu diesem Thema liefert niemand geringerer als Julian Assange, der Gründer der Enthüllungsplattform WikiLeaks in einem Tweet:

„Mein aufrichtiges Dankeschön an die US-Regierung (…), im Jahr 2010 Visa, Mastercard, Paypal etc gedrängt zu haben, eine illegale Bank-Blockade gegen WikiLeaks durchzuführen. Das hat uns dazu veranlasst, in Bitcoin zu investieren – mit einer Performance von 50.000 Prozent.“

Hochschule Luzern akzeptiert Bitcoin-Zahlungen
http://www.luzernerzeitung.ch/nachrichten/wirtschaft/hochschule-luzern-akzeptiert-bitcoin-zahlungen;art9642,1119894

UNICEF steht ICOs positiv gegenüber

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von coinwelt.de zu laden.

Inhalt laden

Tweet des Jahres: Mit Bitcoin 50.000 % Gewinn – Assange dankt Visa, Mastercard, Paypal
http://www.deraktionaer.de/aktie/tweet-des-jahres–mit-bitcoin-50-000—gewinn—assange-dankt-visa–mastercard–paypal-340430.htm