BitFlyer bringt Bitcoin-Prepaid-Karte auf den Markt

Gute Nachrichten für die japanischen Bitcoin-User: BitFlyer und Visa sind eine Kooperation eingegangen und haben Prepaid-Karten für die Krypto-Währung auf den Markt gebracht.

Bezahlen mit Bitcoins leicht gemacht
Im Zusammenspiel mit Visa ist es BitFlyer gelungen, eine Prepaid-Karte für Bitcoins auf den japanischen Markt zu bringen. Diese kann mit den digitalen Münzen aufgeladen werden und der Kunde kann in allen Geschäften damit bezahlen, in denen auch die Zahlung mit Visa akzeptiert wird.
Zu Beginn gibt es derzeit noch ein Limit. Pro Bezahlvorgang kann der Käufer maximal 30.000 Yen, also umgerechnet rund 227 Euro, ausgeben. Auch ein Aufladelimit existiert. Monatlich können Bitcoins bis zu einem Wert von 120.000 Yen (908 Euro) auf die Karte gebucht werden.

Visa sichert sich weiteren Partner
Neben BitFlyer auf dem japanischen Markt, hat Visa bereits eine internationale Partnerschaft mit dem deutschen Startup Bitwala. Das 2015 gegründete Unternehmen bietet ebenfalls Prepaid-Karten und dazu noch Debitkarten speziell für Bitcoins. Neben Visa glaubt auch American Express an die Zukunftsfähigkeit der Krypto-Währung. Erst im Juli sicherte sich „Amex“ eine Kooperation mit Abra.

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/bezahlen-leicht-gemacht-bitflyer-bringt-bitcoin-prepaid-karte-auf-den-markt-5743851