Bitcoin: Alternative Zahlungsmittel – Virtuell wird real

Virtuelle Währungen wie Bitcoin werden immer beliebter. Das sind Währungen, die anonym von ihren Nutzern im Netz mit komplexen Algorithmen geschaffen werden. Bitcoin gibt es seit 2009, die Transaktionen und Guthaben werden in einem dezentralem Netzwerk verwaltet – ganz ohne eine Zentralbank. Einige Unternehmen akzeptieren bereits Bitcoins als Zahlungsmittel. Die Schweizerische Bundesbahn (SBB) etwa wirbt auf ihrer Website, dass Kunden mit Bitcoins an allen SBB-Billettautomaten rund um die Uhr bezahlen können. Es war nur eine Frage der Zeit, bis auch die Zertifikatebranche entsprechende Produkte auf die Krypto-Währung lancierte. Als reiner PR-Gag kann dies längst nicht mehr abgetan werden. In Zeiten von Dauerniedrigzinsen begeistern die digitalen Devisen nicht nur Spekulanten. Weitere NEWS aus dem KRYPTO-Universum

Bitcoin: Können digitale/Kryptowährungen die Geldpolitik beeinflussen?

Digitale Währungen gibt es bereits, seit es Computer möglich gemacht haben, Kontostände online zu speichern. Eine digitale Währung kann allgemein als in elektronischer Form gespeicherte Gelder bezeichnet werden, mit denen Zahlungen getätigt oder erhalten werden können. Kryptowährungen sind hingegen ein viel neueres Phänomen, wobei Bitcoins am bekanntesten sind. Kryptowährungen sind eine Unterkategorie digitaler Währungen, bei denen Verschlüsselungsverfahren zum Einsatz kommen, um die Erstellung und den Transfer von Währungseinheiten zu steuern. Laut der Webseite www.coinmarketcap.com erreichten Kryptowährung Ende Juli 2017 eine Marktkapitalisierung von 1,3 Mrd. USD, die auf rund 1000 solcher Währungen verteilt ist. Ihre Nutzung nimmt daher rapide zu, aber können sie auch tatsächlich als Geld bezeichnet werden? Weitere NEWS aus dem KRYPTO-Universum

Bitcoin im Bäcktest: Der große Blockchain Schmäh

Im vergangenen August stieg der Bitcoin Preis kurz über 5000 US-Dollar. Damit ist spätestens jetzt klar, wir befinden uns mitten im Hype rund um Kryptowährungen. Und wie bei jedem Hype wird damit einher gehend jede Menge Schwachsinn produziert. Müsste man ein Ranking im Bullshit Bingo rund um Kryptowährungen erstellen, der Begriff Blockchain wäre ganz oben. Weitere NEWS aus dem KRYPTO-Universum